Motorrad Adventure Rundreise 50.000 km um Afrika


 
Werbung

Motorrad Urlaub in Afrika. Rundreise durch:

Ägypten · Sudan · Äthiopien · Kenia · Tansania · Malawi · Mosambik · Südafrika · Lesotho · Swaziland · Namibia · Botswana · Sambia · Angloa · DRC Congo · Rep. Congo · Gabun · Kamerun · Nigeria · Benin · Togo · Burkina Faso · Mali · Mauretanien · Marokko · Tunesien.

Radiointerview zu Gast in der Sendung "Mein Abenteuer" auf RPR1 mit Reiner Meutsch:


Tobias gab in Deutschland alles auf, als ihn Afrika rief. Und so wie erhofft lernte der Abenteurer den Kontinent in all seinen Facetten kennen. Kenia lockte mit Stränden wie im Reisekatalog, 'Mosungo' war so frei eine Salatschüssel als Motorradhelm zu benutzen und durfte mit einem echten Häuptling zu Abend essen. Aber auch die gefährlichen Seiten Afrikas blieben Tobias nicht erspart. Er wurde bedroht, betrogen und fiel in eine 25m tiefe Schlucht.

 

Diashow: Die Welt da draussen ist auch HD. Über Einladungen auf Veranstaltungen würde ich mich sehr freun :) Nach einigen Monaten vergeblicher Wartezeit und vielen Emails und Telefonaten mit verschiedenen Leuten erhärtete sich schliesslich der Verdacht, dass mein Motorrad nicht wie versprochen nach Europa verschifft wurde, sondern seit meiner Abreise unbewegt in einer Lagerhalle der beauftragten Verschiffungsfirma in Südafrika stand.
 

 

 


 

Um einer Strafverzollung der Maschine zu entgehen, beschloss ich mich nun endlich selber um den Rücktransport zu kümmern und buchte einen Flug nach Port Elisabeth. Sind eine verunfalltes Motorrad und abgelaufene Papiere nicht ideale Startbedingungen für eine weitere Transafrika Motorradtour???
 

 

Drücken sie die Taste F11, um den Reisebericht im Vollbildmodus zu lesen. Klicken Sie hier um die Route in Googles Erde zu betrachten oder hier um die Karte der Reise in einem neuen Tab zu öffnen. Hier können Sie die GPS Koordinaten dieser Abenteuer Motorradtour als *.xls Dokument und hier als *.gpx für die Weiterverarbeitung mit Garmin MapSource herunter laden (mit Rechtsklick Ziel speichern unter wählen).
Diesen Bericht habe ich von unterwegs auf verschiedenen Rechnern mit und ohne deutschen Sonderzeichen geschrieben. Viel Spass beim Lesen :-)

 
Afrikakarte
Mallorca Italien Korfu Tunesien Botswana Sambia Marokko Türkei Syrien Jordanien Ägypten Sudan Ethiopien Kenia Tansania Malawi Mosambik Lesotho Südafrika Mauretanien Mali Burkina Faso Togo Benin Nigeria Kamerun Gabun Kongo Angola Namibia
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Mit der Unterstützung diverser hilfsbereiter Internetforen, gelang es mir, schnell die richtige Ansprechpartnerin Mrs. Yolandi Rew von der südafrikanischen Zollbehörte zu erreichen: Tel +27-(0)12 452 4782. Nachdem ich ihr meine Geschichte vom Motorradunfall und den fehlgeschlagenen Verschiffungsversuchen erzählt hatte, erteilte sie mir ausnahmsweise die Erlaubnis, die Südafrikanische Union ohne eine R1800 teuere Substitution (Verlängerung) mit meinem abgelaufenen Carnet de passage zu verlassen. Ein R550 teures "Letter of Grace" war ebenfalls nicht nötig bzw. möglich, da meine Zolldokumente bereits mehr als 3 Monate überzogen waren.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Da die Zeit drängte, beantragte ich bereits in meinem Heimatland die Visa für die DRC Democratic Republic of the Congo bzw. Ex Zaire (8 Tage Transit 39.- Euro) und für die Republic du Congo (15 Tage für 80.- Euro). Das 4 Tage gültige Transitvisum für Angola versuchte ich ebenfalls in Berlin zu beantragen, da man es ansonsten derzeit leider nirgendwo in Namibia bekommt.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Die Beantragung von Visa für afrikanische Länder ist ein Thema für sich. Nachdem ich meinen Pass mit mir ausgefülltem Antrag, Passbild, Rückumschlag und Scheck an die Kongo Botschaft in Berlin geschickt hatte, bedankte sich am nächsten Tag eine Frau in akzentfreiem Deutsch für die Zusendung der Unterlagen, versprach die schnelle Bearbeitung und wünschte mir einen angenehmen Aufenthalt. Innerhalb von drei Tagen hatte ich meinen Pass mit Visum und einer Quittung über den bezahlten Betrag zurück.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Es kann aber auch anders laufen. Telefonisch versicherte mir eine Angestellte der angolanischen Botschaft in Berlin in kaum verständlichem Deutsch die Ausstellung eines 4 Tage Transitvisas für 60 Euro innerhalb einer Woche. Eine Woche später erhielt ich in der Tat meinen Pass zurück. Allerdings lagen dem Umschlag auch all meine Antragsunterlagen bei so wie ein Zettel mit der Aufschrift "Sie braucht neues Pass".
Nachdem ich mindestens 20 mal den Anrufbeantworter erreicht hatte, ging endlich die Sachbearbeiterin ans Telefon und teilte mir mit dass mein Pass der zwar noch 8 Jahre lang gültig ist und 10 freie Seiten hat, zu alt sei.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Natürlich sah mein Pass nicht mehr neu aus, nachdem ihn bei meiner letzten Motorradtour zahlreiche dumme Polizisten teilweise falschherum mit in ihren schmierigen Fingern durchgeblättert hatten. Trotzdem wollte ich mir diese Frechheit nicht gefallen lassen und schickte meine Unterlagen erneut nach Berlin. Am nächsten Tag wurde mein Scheck eingelöst. Einige Tage später ging tatsächlich wieder jemand ans Telefon und wollte diesmal noch eine Kopie meines Fluges nach Südafrika, den ich auch sofort zufaxte. Nun war alles OK und mir wurde die Rücksendung meines Passes versprochen. Als er zwei Tage später immer noch nicht da war, rief ich erneut an und erhielt nach mindestens 50 Versuchen mit diversen Vorwahlen auch wirklich jemand an die Leitung.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Nun waren meine doppelt ausgefüllten Anträge (Name des Vaters und der Mutter, Beruf so wie Angaben wie Geburtsdatum etc. die ohnehin im Pass vermerkt sind) ohne Blockbuchstaben nicht lesbar und die Sachbearbeiterin teilte mir mit, sie würde auf die erneute Zusendung eines Antrages warten. Die Frau hatte neben meiner Adresse auch meine Telefonnummer und die Emailadresse. Trotzdem war sie nicht in der Lage mir diesen Umstand aus Eigeninitiative mit zu teilen. Als wieder einige Tage später der fest versprochene Rückruf aus blieb und nach zahlreichen Versuchen endlich erneut jemand ans Telefon ging, war mein erneut gefaxter Antrag nicht angekommen. Ich könne ihn aber auch per Email schicken. Wer schonmal eine schreibgeschützte PDF Antragsdatei mit viel kleinem Text in qualitativ hochwertige GIF Bilder umgewandelt und anschliessend mit einem Grafikprogramm ausgefüllt hat, weiss wovon ich rede.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
Leider war die Bearbeiterin nach all der Mühe jedoch nicht in der Lage, die ausgefüllten Bilddateien zu drucken.
 
So zog sich die Beantragung meines 4 Tage gültigen Transitvisums für Angola nicht wie auf der Internetseite zu lesen über drei Wochen sondern über ganze acht Wochen hin und wurde auf Grund von so viel Inkompetenz und nicht eingehaltener Versprechen zu einer wirklich nervenzehrenden Angelegenheit, die damit endete, dass ich meinen Pass ohne Visum zurück verlangte, um meinen Flug nach Südafrika nicht zu gefährden. Der Lacher zum Schluss dieses Themas war, dass ich erneut nach drei Tagen vergeblichen Wartens noch mal anrief und mich freundlich erkundigte, wo denn mein Pass bleibe und mir dann gesagt wurde, man habe meine Adresse für die Rücksendung nicht. Diese steht nicht nur auf dem frankierten Rücksendeumschlag den ich mit geschickt habe, sondern auch auf sämtlichen Anträgen und unter jedem Fax und jeder Email die ich inzwischen an die Botschaft geschrieben habe.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Die Erstattung meiner 60.- Euro wurde mit der Begründung abgelehnt, dass sie Bearbeitung des Visums ja erfolgt sei. Warum habe ich es dann aber nicht innerhalb der auf der Internetseite der Botschaft angegebenen Frist erhalten???
 
Nachdem ich meine bisherigen Erfahrungen der freundlichen Sekretärin des Honorarkonsolats in Bremen geschildert habe, entschuldigte sie sich bei mir und empfahl mir Angola zu umfahren. Sie habe zahlreiche ähnliche Beschwerden erhalten, könne mir jedoch leider auch nicht zu einem Visum verhelfen.
 
Um das Visum in Südafrika erneut zu beantragen, besorgte ich mir eine Einladung nach Angola so wie ein Empfehlungsschreibe (Bittschreiben) der deutschen Botschaft.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
Mein Flug nach Suedafrika verlief reibungslos, wenn man mal davon absieht, dass mir beim Umsteigen in Cairo ein Beamter unbedingt die 68 LED Taschenlampe so wie die neue Bremspumpe abnehmen wollte, da Metall im Handgepaeck angeblich nicht erlaubt sei. Bei mir kam er mit dieser Begründung jedoch nicht durch. Waehrend des Fluges mit Aegyptair erhielten wir sogar Metallbesteck. In Port Elisabeth holte mich Steve vom Flughafen ab und brachte mich zu meiner Honda XL 600V Transalp Baujahr 1992. Es lag mit platten Reifen in einer grossen Halle, war ueber und ueber mit Farbstaub bedeckt und in einem noch schlechteren Zustand als ich es in Erinnerung hatte.
Mit Hilfe von Steves Auto gelang es mir jedoch, den Motor zu starten. Am naechsten Tag besorgte ich fuer 250 Rand eine neue Batterie, montierte und entlueftete die neue Bremspumpe, schloss die Kabel der neuen Lampenmaske an, beulte die Seitenkoffer aus und montierte einen neuen Vorderradschlauch, die seitlichen Verkleidungsteile so wie einen 30 Liter Benzinkannister, den ich erfolgreich aus Deutschland mitgebracht hatte. Dann lackierte ich das gesamte, zerkratzte Fahrzeug mit einer 5 Euro Spraydose neu. Insgesamt hat die Behebung des Unfallschadens so keine 100 Euro gekostet. Anschliessend trennte ich mich von uebrigen Teilen und fuhr zu Megan auf die Farm.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
Megan hatte ich ueber das Internet kennengelernt, als ich auf der Suche nach einer unabhaengigen Person war, die nach all den wiederspruechlichen Nachrichten bereit war heraus zu finden, ob mein Motorrad immer noch bei der Firma steht, von der aus es ursprünglich nach Deutschland verschifft werden sollte.
Megan und ihr Mann organisierten einen Braai und Megans Bruder erzaehlte von seiner Rundreise mit einem Morris Minor Oldtimer von Suedafrika entlang der Ostkueste nach England.
Es tat fast weh, als ich am naechsten Tag abschied nahm und mich auf den 800 km langen Weg nach Kapstadt machte, um dort erneut mein Angolavisum zu beantragen. Kurz vor Kapstadt naechtigte ich wie bereits im Vorjahr bei John, der sich ueber meinen ueberraschenden Besuch sehr freute. In Kapstadt hinterlegte ich meinen Pass mit zwei Passfotos im "The palms Center" und fuhr zum Camphill um dort eine Woche auf die Erteilung meines Visums zu warten und mich dort gleichzeitig nueztlich zu machen...
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

In Kapstadt montierte einen neuen Kettensatz und suchte einen neuen Mitas E07. Ich habe bisher schon viele verschiedene Reifen getestet und ausser der Mitas hat bisher keiner 25.000 km lang gehalten. Nachdem ich dieses dem Importeur von Mitas in Suedafrika per Mail mitgeteilt habe, erhielt ich als Antwort ein top Angebot von Rockgarden, Tramways Village, 89 Main Rd, Diep River 0861250300. Die Mitarbeiter der Firma waren von meiner Motorradtour begeistert, servierten Kaffee, Mufins und Toasts und unterstuetzten mich mit Werkzeug beim Wechsel meines Kettensatzes und beim Fetten der Schwingenlager, waehrend das Rad ausgebaut war. Vielen Dank noch mal dafuer.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

In Kapstadt wartete ich drei Wochen vergeblich auf ein Visum. Als ich über so viel Unzuverlässigkeit schon fast verzweifelte und trotz beauftragter Visaagentur und gekauftem Einladungsschreiben selber 8 Stunden auf der Botschaft verbrachte, erhielt ich endlich den ersehnten Aufkleber für insgesamt schlappe 166 Euro.
Am nächsten Tag brach ich in Richtung Namibias Steppenwüste auf. Vorbei an der Namib Wüste, Walvis Bay und Windhoek ging es durch die Kalahari und die Etosha Pfanne Richtung Norden. Ich musste mich beeilen um im DRC und Rep. Congo zu sein, bevor das selbst verlängerte Visum (aus dem Ablaufdatum 1. wurde der 19.) erneut abläuft.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Die Ausreise nach Namibia und die Einreise nach Angola zwei Tage später verlief total unkompliziert, wenn man davon absieht dass die Angolaner mein Einladungsschreiben sehen wollten, welches ich nicht dabei hatte. Niemandem viel auf, dass mein Carnet de Passage Zolldokument abgelaufen war. Es wurde problemlos aus Namibia und rein nach Angola gestempelt. So brauchte ich mein selbstgemachtes "Extension Letter" nicht vorzeigen.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Direkt an der Grenze gab es eine Tankstelle, die jedoch weder US Dollars noch Südafrikanische Rand, sonder nur Kwacha (100 Rand = 1200 Kwacha) oder namibische Dollars akzeptierte. Ich tankte sehr günstig voll und suchte mir wenige Kilometer weiter ein schönes Plätzchen zum wild campieren GPS S17°20'45,4" E015°51'58,9". Ab Angola herrschte wieder Rechtsverkehr und man sprach portugiesisch.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Am nächsten Tag waren natürlich Fotopausen bei den ersten Panzerwracks angesagt GPS S16°54'32,4" E015°31'24,2". Hier gibt es immer noch versteckte Landmienen. Ich nächtigte wie immer in vermienten Gebieten kurz hinter Lubango bei sehr freundlichen Einheimischen GPS S14°30'00,9" E014°02'49,3".
Die Straße nach Huambo, die in der Karte als dicke rote Autobahn verzeichnet war, war schlecht. Sehr schlecht. So schlecht dass sich zahlreiche Nebenstrecken gebildet hatten, um die größten Schlaglöcher zu umfahren. Es gab sogar eigene Mopedwege ohne Schlaglöcher. Diese waren teilweise so schmal, dass ich meine Seitenkoffer rechts und links durchs Gestrüpp schleifte. Plötzlich machte es einen Schlag und der rechte Koffer war mitsamt dem Kennzeichenhalter abgerissen. Ich hatte einen im hohen Gras versteckten Baumstumpf übersehen.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
Ich fixierte den Koffer mit Gurten und fand in Huambo einen freundlichen Mechaniker aus Südafrika, der mir günstig einen neuen Halter anfertigte und mich in seiner Werkstatt übernachten ließ: GPS S12°23'57,9" E015°38'33,9". An Roadblocks wurde ich als Tourist immer freundlich durch gewunken.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Luanda umfuhr ich auf einer Asphaltstrasse mit dichtem Verkehr. Sprit war hier nur sehr schwer zu finden. Es gab zwar in diesem Erdöl fördernden zahlreiche Tankstellen, aber eben keinen Sprit. Als ich endlich fündig wurde, tankte ich meinen Reservekanister mit 20 Litern voll. Das erschwerte mir die Fahrt auf der extrem holperigen Strasse nach Ambritz und am nächsten Tag weiter nach N'zeto enorm. Tomboco erreichte ich erst nach einigen schwierigen Steigungen und Weichsandpassagen am Ende meiner Kräfte. Hier schenkte mir ein chinesischer Strassenbauingeneur einen Liter Trinkwasser. Selten habe ich mich über ein Geschenk so gefreut.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Ab hier gab es eine breite Strasse nach M' banza congo vorbei an einigen noch nicht gerodeten Regenwald Abschnitten. Zum Grenzübergang Luvo folgte ich dann wieder einer kleinen Pistenstrasse. Ich musste mich teilweise durch holperige, mit Fech Fech bedeckte Abschnitte quälen, bis ich endlich gegen Abend die Grenze erreichte, die eigentlich bereits geschlossen haben sollte.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Die Ausreise erfolgte problemlos und ohne Wartezeit. Da die Büros auf der französisch sprechenden Congo Seite jedoch bereits geschlossen hatten, schnappte sich ein Polizist meinen Pass und teilte mir mit, ich solle ihm zum Immigration Officer folgen. Ich hatte Mühe ihm in der Dunkelheit über die mir unbekannte Piste durch das Gewirr von Menschen zu folgen. Der fette Immigration Officer stellte sich als sehr unfreundlich heraus und verweigerte mir die Einreise.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
Ich sollte am nächsten Tag um 7 Uhr wieder kommen. Er werde bis dahin meinen Pass behalten. So nicht. Ich bestand darauf meinen Pass zu bekommen und zurück an die Grenze gebracht zu werden, wo ich ungestört auf der angolanischen Seite campieren konnte und erschien am nächsten Tag pünktlich um 7 Uhr an der Grenze. Hier musste ich bis kurz vor 10 warten, bis der Immigration Officer endlich erschien und mir seinen Stempel in meinen Pass drückte. Dass mein Visum auf Grund meiner Verspätung bereits abgelaufen war und ich aus dem 1. den 19. gemacht hatte, viel ihm nicht auf.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Anschliessend bretterte ich innerhalb eines Tages auf einer schön kurvigen, asphaltierten Strasse durch das Land, dass den letzten Platz 187 auf der Wohlstandsscala der vereinten Nationen belegt, in die 10 Millionenstadt Kinshasa. Kinshasa stellte sich als die schlimmste Stadt heraus, die ich kannte. Fast überall liefen Leute herum und der Verkehr staute sich. Als ich schliesslich den Hafen gefunden hatte GPS S04°17'50,1" E015°19'11,5", verlief die Ausreise noch chaotischer als ich mir je hätte vorstellen können.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
Auf einem riesigen Marktplatz voll mit Menschen stürzten zig Leute auf mich zu, während ich einem wachhabenden Soldat mein Motorrad anvertraute, um irgendwo in einer verstecken Baracke meinen Pass ausstempeln zu lassen. Einem der Fixer folgte ich dann durch die verschiedenen Büros und zum Fährticketschalter (20 US$). Immer wieder wurde ich nach Geld gefragt. Als ich log ich habe keines sondern nur meine Kreditkarte, bekam ich die nötigen Stempel mangels eines passenden Lesegerätes auch so.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Nun hiess es in der Hitze auf einen Platz auf der dicht gedrängten Fähre zu warten. Entgegen der Empfehlung meines Fixers "Give him some money", liessen mich die Angestellten der Fähre schliesslich auch so an Bord. Als einziger Weißer viel ich einfach viel zu sehr auf, um Ärger zu riskieren.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Als ich schliesslich auf der Fähre war, wurden ich und mein Motorrad rings herum dicht mit Kisten und Kartons voller Ware und den all gegenwärtigen lebenden Hühnchen eingebaut, bis kein Quadratmeter mehr frei war. Die Überfahrt dauerte ungefähr eine Stunde. Dann legte die Fähre an einer Treppe an, über die mein Motorrad mit Hilfe einiger Träger gehievt werden musste. Anschliessend bettelten mich mehr Arbeiter an, als wirklich geholfen hatten. Der Congo ist vermutlich das ärmste Land der Erde. 40% der Menschen hier sind laut DNDI mit Flussblindheit infiziert.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Zum Glück hatte ich auf der Fähre einen freundlichen Mann kennengelernt der englisch sprach und mir bei der Einreise als Übersetzer half oder auf meine Maschine aufpasste, wenn es nötig war. Mein selber verlängertes Visum wurde akzeptiert und ich folgte meinem Helfer zu seinem Bruder nach Brazzaville, in dessen Hof ich mein Zelt aufschlagen und mich in einem Eimer mit Wasser waschen durfte.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Am nächsten Tag fuhren wir zur Botschaft von Gabun GPS S04°16'06,4" E015°16'38,8" und besorgten mein Visum innerhalb von 4 Stunden für 35.000 CFA. Die zentralafrikanische Währung CFA ist übrigens nicht nur im Congo Brazzaville, sondern auch in Gabun und Kamerun gültig. Die Jugendlichen hatten hier ihren Spass dran wenn man angefahren kommt so zu tun als ob sie auf die Strassen rennen würden, um heftige Bremsmanöver und Auffahrunfälle zu provozieren...
Morgens um 5 Uhr weckte mich das laute Quäken islamischen Megaphone.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Mein Visum für Kamerun GPS S04°16'10,0" E015°16'32,2" erhielten wir leider erst am nächsten Werktag. Ich solle um 9 Uhr wieder kommen. Die schläfrige Empfangsdame liess mich bis 14 Uhr warten, bevor sie schliesslich durch den Druck ihrer Kollegin Frau Salamata Tel 6359446 meinen Pass mit dem fertigen Visum für 80.- Euro aus ihrer Schreibtischschublade holte.
Mein Versuch gleich auch noch das Visum für Nigeria zu besorgen, schlug fehl. Nachdem mein Helfer und ich 45 Minuten in der Botschaft gewartet hatten, schnauzte uns der Konsular an, ich solle als Deutscher mein Visum in Deutschland beantragen. Auf mein schüchternes "how?" schrie er nur "not my problem", verschwand und knallte die Türe zu.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Die Strecke in Richtung Dolisie war extrem anspruchsvoll. Bis Kinkala war die Strecke asphaltiert. Dann folgten einige Weichsandpassagen, in denen ich meine Maschine fest fuhr und in der Hitze komplett abladen musste, um sie wieder flott zu bekommen.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

240 km vor Dolisie fand ich eine Pumpe mit der man Trinkwasser aus grosser Tiefe herauf pumpen kann GPS S04°08'30,5" E012°54'36,5". Hier lud mich eine freundliche Familie zum Übernachten ein und kochte sogar für mich GPS S04°17'33,3" E014°32'36,0".
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Nachdem es nachts heftig geregnet hatte, fuhr ich am nächsten Tag durch heftige Fech Fech Passagen nach Madingou. Dort gab es zu meinem Erstaunen eine Tankstelle, mit der ich nicht gerechnet und darum viel zu viel schweren Reservesprit mitgeschleppt hatte. Hier traf ich einen Spanier, der Afrika auf seinem Fahrrad durchqueren wollte.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Freundliche Einheimische in Madingou rieten mir vom Befahren der N1 auf Grund des extrem sandigen Zustandes ab. Ich sollte viel lieber 3km nach Süden fahren GPS S04°12'07,5" E013°31'49,8" und dann über Nkay einer hübschen Nebenstrasse nach Loudima folgen. Die Strecke war in der Tat sehr schön und führte vorbei an zahlreichen kleinen Dörfchen mit freundlichen Leuten. Das letzte Stück vorbei an einer grossen Plantage war sogar asphaltiert. Mit einem PKW ist die Strecke trotzdem nicht zu schaffen, da ich kurz vor Loudima wie zahlreiche Fussgänger eine schmale Eisenbahnbrücke nutzen musste, um über einen Fluss zu kommen. Rebellen sah ich auf der gesamte Strecke nicht. Niemand bettelte.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Ein Jeep voller junger Leute riet mir, ich solle ab Loudima GPS S04°07'08,7" E013°02'45,2" vorbei an Kitaka über Mom Bilon wo ich wieder Trinkwasser pumpen und übernachten durfte, nach Dolisie zu fahren. Die Strecke sei besser, was sie auch war.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Am Morgen brach ich mit der Gewissheit auf, heute den schwierigsten Teil meiner Motorradtour vor mir zu haben, da die Strasse auf der Karte gar so schmal erschien. Als ich in Dolisie ankam um zu tanken und ein Moskitonetz zu kaufen, nachdem sich der Reissverschluss meines Zeltes verabschiedet hatte, empfing mich eine neue asphaltierte Autobahn die die Chinesen von Point Noire kommend gebaut hatten.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
Die Strecke nach Kibangou wo es eine Tankstelle gab, entpuppte sich als breite Gravelroad für den Abtransport von Urwaldholz, so dass ich gut voran kam. Weiter ging meine Tour. Nach Nyanga wurde die Strecke etwas schmaler, aber nicht schlechter. Die vielen Dörfchen am Wegrand hatten immer wieder Trinkwasserpumpen der deutschen Firma Preussag GPS S03°14'08,1" E012°07'39,0".
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Kurz vor Sonnenuntergang verliess ich die Rep. Congo und reiste absolut problemlos nach Gabun ein. Mein Carnet wurde nicht gestempelt. Hinter der Grenze campierte ich wild und sicher bei GPS S02°36'10,8" E011°34'14,1" Die Strasse war frisch geschoben und in gutem Zustand, noch besser als im Congo.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Es war schwierig, den Polizisten bei der Controlle am zweiten Schlagbaum ernst zu nehmen. Er hatte sich gerade die Zähne geputzt und sein schwarzes Gesicht war voll weisser Zahncreme.
In Ndende gab es die erste Tankstelle, in Mouila die zweite und in Fougamou wieder eine. Die Strasse war noch nicht asphaltiert und daher mit mehr oder weniger Wellblech versehen, aber OK. Auch hier waren die Chinesen fleissig bei der Arbeit.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

In Lambarene begann eine Asphaltstrasse. Hier fand ich auch ein schnelles Internetcaffee, in dem ich meine Fotos sichern konnte. Es machte Spass den vielen Kurven der guten Strassen durch die schöne, tropisch bewachsene Landschaft zu folgen. Es herrschte ein feucht warmes Klima, welches ich bisher nur aus den exotischen Gewächshäusern Zoologischer Gärten kannte. Immer wieder winkten mir freundliche Leute zu und ich legte Fotopausen ein. Gaboun ist wirklich ein schönes Reiseland mit toller Vegetation. Die Leute machten einen fröhlichen und zufriedenen Eindruck.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Gegen Abend durfte ich mein Zelt in einem kleinen Dorf aufschlagen und erhielt Bananen als Willkommensgeschenk und Püree de Tüberkül so wie Maniok zum Abendessen S00°26'58,0" E010°17'59,6". Ich blieb einige Zeit und besuchte gerne das nahe gelegene Internetcaffee, um mit meiner Lieben Frau zu skypen.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
Der Abschied von meinen neuen Freunden als ich weiter nach Ndjole fuhr, war wirklich schwer. Wie überall freuten sich die Menschen wie Kinder über die handbetriebene Taschenlampen, die ich als Geschenk dort liess (man kann sie in den Chinesenshops in jeder grossen Stadt kaufen).
 
Auf dem Weg nach Mitzic wurde ich das erste Mal von Polizisten angehalten, die meine Versicherung und meinen Führerschein sehen wollten. Ich zeigte mein selber designtes Zertifikat mit Barcode (der TÜV Stempel auf dem Kennzeichen hätte es notfalls auch getan,) und zum Spass statt meinen Führerschein eine alte Bahncard und durfte die schön kurvige, hügelige Strasse vorbei an zahlreichen Autowracks weiter fahren. Da Versicherungen gerade in Dritteweltländern sowieso immer einen Grund finden um nicht zahlen zu müssen, sehe ich keinen Grund eine zu kaufen.
 
Edit: In einem Dritteweltland ist man als reicher Ausländer immer erstmal Schuld an Unfällen (weil wenn der Ausländer nicht her gereist währe, währe der Unfall mit ihm ja nicht geschehen) und muss je nach Verhandlungsgeschickt den entstandenen Schaden sofort bar vorstrecken, ansonsten landet man im Knast. Ein angefahrenes Schaf kostet zB. ca. 5.- Euro. Hat man zuvor beispielsweise in Angola eine Versicherung abgeschlossen, kann man nach der Motorradtour vom Heimatland aus versuchen, sich sein Geld von der Versicherung erstattet zu lassen. Viel Spass dabei ;)
 
In Nkalabona nächtigte ich bei freundlichen Leuten, die mir im Vorbeifahren Bananen geschenkt haben und mir beim Wasser pumpen halfen N01°12'05,1" E011°42'20,3".
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Die Einreise nach Kamerun war wieder total entspannt. Keine Versicherung, kein Carnet und kein Gedränge, nur einige freundliche Beamte. Ich fuhr bis 50 km an Yaunde heran und übernachtete bei strömendem Regen unter dem Vordach freundlicher Leuten, die am Wegrand mein Motorrad bewundert hatten GPS N03°53'23.6" E011°30'51.7", um am nächsten Tag bei der Nigeria Botschaft GPS N03°53'23.6" E011°30'51.7" ein Visum zu besorgen.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Am nächsten Tag war ich pünktlich um 9 Uhr bei der Botschaft, um zu erfahren dass der Botschafter nach Douala gefahren ist, um dort den 50. Geburtstag Nigerias zu feiern. Die Sekretärin der Botschaft war sehr freundlich, rief in Douala an und versicherte mir, dass ich dort am kommenden Tag mein Visum erhalten werde. Anschliessend sei auch dieses Konsulat für eine Woche geschlossen.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Zunächst fuhr ich jedoch zum nahe gelegenen Konsulat von Burkina Faso und fragte nach einem Visum touristic de entente. Nach einigen Telefonaten teilte man mir mit, dass dieses günstige Visum welches für Benin, Togo und Burkina Faso gilt, hier leider nicht erteilt werden kann. Statt dessen bot man kostenlos ein Visum für Burkina Faso an. Vielen Dank :)
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Mit meinem Visum für Burkina Faso fuhr ich die 200 km bei Regen Richtung Douala. In Edea erhielt ich von einer Frau in deren Restaurant ich leckeren Reis mit Fleischsosse bekommen habe die Erlaubnis, die regnerische Nacht in meinem Zelt unter ihrem Dach zu verbringen.
Mangels passender GPS Koordinaten fragte ich mich am nächsten Tag in Douala zur Botschaft GPS N04°02'31.5° E009°41'23.4" bzw. zum Aqua Park Hotel durch, welches in der Nähe des etwas abseits gelegenen Nigerianischen Konsulates liegt.
Hier war die Sekretärin wieder einmal extrem unfreundlich. Statt dem Immigration Officer mein Kommen zu melden, las sie erst einmal 30 Minuten ihre Zeitung. Erst als ich zu ihrem Telefon griff um mich selber an zu melden, tat sie endlich ihre Pflicht. Anschliessend musste ich weiter warten, während der Kopf der Empfangsdame auf den Tisch sackte und sie anfing zu schnarchen. Von wegen Great People great Nation. Nachdem ich 4 Stunden gewartet hatte, kam schliesslich der zuständige Officer und belehrte mich, dass das Visum frühestens in 48 Stunden zu bekommen sei. Ausserdem würde ich ein Einladungsschreiben aus Nigeria benötigen.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
Es brauchte sehr viel Geduld und freundliches Schauspielern meinerseits, um ihn schliesslich dazu zu bringen, mir ein 7 Tage gültiges Transitvisum für 80 Euro aus zu stellen. Ein normales Transitvisum zum gleichen Preis ist nur 3 Tage gültig und reicht nicht aus, um Nigeria auf dem Landweg zu durchqueren. Mein Angebot, dass ich dann eben drei Tage lang ohne Pause mit 180 km/h durchrasen würde, wollte er dann doch nicht annehmen. "I just want to go home..."
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Man liess mich absichtlich nochmal zwei Stunden warten um mir deutlich zu machen wie unwichtig ich sei, bevor man mir meinen Pass mit dem Visum zurück gab. Statt mich freundlich zu verabschieden, hätte ich diesen schleimigen Wichtigtuer am liebsten erschlagen. Edit: Die Visaerteilung für Nigeria hat sich angeblich weiter erschwert.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Um der schlechten Strasse von Douala nach Mamfe zu umgehen, fuhr ich nach Barmenda durch bergige Landschaft vorbei an zahlreichen Bananenplantagen und vielen kleinen Dörfchen. Übernachtet habe ich im Königspalast N05°09'15.2" E010°09'22.9". Statt freundlichem bla bla wollte der König der Westprovince von mir lediglich wissen, ob ich einen Pass habe, ob ich auch ein Visum habe und ob er beides mal sehen dürfe.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Statt wie in der Michelin Karte angegeben, war die Strasse von Bamenda nach Mamfe nicht asphaltiert, sondern das schwierigste was ich bisher durch den Dschungel gefahren bin. Über extrem matschige Abschnitte und über grosse Steine ging es den Berg hinunter. Hinauf wäre die Fahrt in der derzeitigen Regenzeit für mich nicht möglich gewesen. Meine Bodenfreiheit liess auf Grund vieler grosser Steine sehr zu wünschen übrig.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
Einige Male fuhr ich meine Maschine in tief weichen Schlammabschnitten des Regenwaldes fest und bekam sie kaum wieder flott. Auch hier sind Chinesen fleissig mit dem Bau einer Strasse beschäftigt. Nach meinen Schätzungen brauchen sie aber noch mindestens 10 Jahre, bis zur Fertigstellung.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Von Mamfe nach Ekok führte eine schmale, relativ gerade Lehmstrasse mit einigen extrem matschigen Abschnitten, in denen ich immer wieder stecken blieb und meine Maschine bis zu den Seitenkoffern versenkte. An einer besonders schwierigen Stelle hinter einer Brücke warteten bereits Leute darauf, meine mit Vollgas im ersten Gang laufende Maschine weiter zu schieben.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
Da ich mein letztes Geld in Sprit investiert hatte (Geld wechseln ist an der Grenze Problemlos möglich, aber ich wusste es nicht im vorraus. Für 5000 CHF erhält man 1400 Nira), freute man sich über einige Lebensmittel, die ich entbehren konnte.
Da dunkle Wolken am Horizont aufzogen, fuhr ich die gesamten 250 Kilometer an einem Tag. Ich hatte das Glück dass es seit zwei Tagen nicht geregnet hatte und die "Strasse" von Mamfe nach Ekok trocken war.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
An nassen Stellen war der Lehm viel zu rutschig, um zu fahren. Bei Einbruch der Dunkelheit erreichte ich die Grenze und betrat das Häuschen um meinen Pass aus zu stempeln, als mit lautem Donner ein Wolkenbruchartiger Regen nieder ging.
Campieren durfte ich unter dem Dach einer Wartehalle an der Grenze, bevor ich am nächsten Tag früh morgens problemlos und ohne betteln nach Nigeria einreiste.
Werbung

 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Die Strasse von Ekok nach Abakaliki war wieder ziemlich matschig, aber OK. Bereits in Ikom gab es die ersten Tankstellen und Banken.
Ich verringer meine Geschiwindigkeit, als ca 50 Kilometer vor Enugu im Boko Haram Gebiet erneut ein riesiges Schlagloch auftaucht. Langsam fährt mein Vorderrad über den ca. 20cm hohen Absatz in das Loch hinein. Mein Hinterrad folgt. Als ich mich der anderen Seite des Kraters näher, überfallen mich plötzlich fünf Kerle und veruschen, mich vom Motorrad zu ziehen. Zum Glück von beiden Seiten gleichzeitig. Als ich Vollgas gebe, hängt sich einer von ihnen an das Heck meiner Maschine. Mein Vorderrad hebt ab. Endlich bricht ein Teil meiner Verkleidung und ich bin frei. Meine Transalp schlingert gefährlich, als das Vorderrad wieder den Boden berührt. Mein Motorschutz spritzt Funken, als ich den Absatz aus dem Krater hinauf auf die Asphaltstrasse fahre. Ich bin frei. Kurze Zeit später wurden hier beim Abitur 200 Mädchen von den Islamisten aus einer Schule entführt siehe ARD Dokumentation "Nigerias gestolene Kinder".
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Die "Autobahn" nach Onitsha war voller Schlaglöcher und unheimlich dicht befahren. Ständig drängten sich voll beladene Minibustaxis vom Typ Mitsubishi L300 aus Deutschland, Großbritannien und der Schweiz in jämmerlichem Zustand an mir vorbei oder kamen mir mit Maximalgeschwindigkeit auf meiner Spur entgegen, ohne sich an meinem Fernlicht oder meinem Hupen zu stören. Mir blieb oft nur eine Vollbremsung und die Flucht in den Strassengraben. An den zahlreichen schwer bewaffneten Polizeikontrollen wurde ich meistens freundlich durch gewunken.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Als ich schliesslich eine Tankstelle fand die US$ akzeptierten, bekam ich für 10 Dollar ca. 1500 Nira und damit ca. 20 Liter Sprit.
Gegen Abend erreichte ich über die grosse Niger Brücke Asaba. Am Ende meiner Kräfte suchte ich nach einer Übernachtungsmöglichkeit, als ich plötzlich einen Stern am Horizont sah. Ich folgte ihm zur nächsten Vertragswerkstatt von Mercedes und gab mich am Tor als Ingenieur aus Deutschland aus, um den unfreundlichen Pförtner dazu zu bringen, mich mit einem Verantwortlichen sprechen zu lassen, in der Hoffnung auf dem sicher eingezäunten Gelände die Nacht verbringen zu dürfen.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

In der Tat war Peter aus Deutschland vor Ort, hiess mich herzlich willkommen und lud mich zu sich und seiner Frau in ihre Villa, einem kleinen Paradies der Ruhe in mitten des nigerianischen Chaos, ein. Es war wie ein Kulturschock für mich, endlich mal wieder warm duschen zu können und mich zu rasieren. Ich bekam saubere Klamotten während all meine Sachen in die Waschmaschine wanderten. In Nigeria braucht wohl jeder Hilfe.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Später luden mich Peter und Veronika zum Essen ins Grand Hotel ein. Ich fühlte mich wie im siebten Himmel und schlief in einem richtigen Bett so gut wie lange nicht mehr.
Zum Frühstück am nächsten Tag gab es leckeres selbst gebackenes Brot, Schinken aus Deutschland und leckeren Kaffee während im ZDF zu sehen war, wie rabiat die deutsche Polizei gegen Demonstranten gegen Stuttgart 21 vorgingen.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Später wurde in der Werkstatt von Mercedes meine Maschine gereinigt, so dass verchromte Teile zum Vorschein kamen, deren Existenz ich vergessen hatte. Dann wechselte ein Mechaniker das Motoröl, waehrend ein Anderer den gebrochenen Seitenkoffer reparierte. während Peter zu einem Meeting musste, durfte ich seinen Computer nutzen um einen Weg nach Benin zu suchen, ohne durch Afrikas grösste und gefährlichste Stadt Lagos mit geschätzten 15 Millionen Einwohnern fahren zu müssen. Ausserdem bekam ich die Gelegenheit diesen Bericht tippen...viele Grüsse aus Nigeria :)
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Ich uebernachtete erneut im Paradies, bevor ich mich am naechsten Morgen erneut in den trotz Wochenende hoellischen Verkehr ueber den Higway voller Schlagloecher von Benin City nach Ljebu Ode stürzte. Immer wieder kamen mir auch heute Fahrzeuge auf meiner Spur entgegen, ohne sich an meinem Fernlicht zu stoeren. Ausserdem versperrten mehrfach umgekippte LKW die Fahrbahnen, was dazu fuehrte, dass der gesamte Verkehr einfach auf die Gegenfahrbahn auswich oder komplett zum erliegen kam.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Auf der Suche nach einer Tankstelle die meine Dollars akzeptierte, schenkte mir ein Kaufmann fuenf Liter des guenstigen Sprits, um mir den Weg zur naechsten Tankstelle zu ermoeglichen. Es gibt also auch freundliche Menschen in Nigeria. Mit meiner gut versteckten Kreditkarte Geld ab zu heben, erschien mir in den grossen Staedten Nigerias zu gefaehrlich.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Bei Sonnenuntergang folgte ich kurz vor Shagamu dem immer schmaler werdenden Pfad der Arbeiter in eine Plantage. Als der Pfad nach einigen Kilometern endete, war er so schmal dass ich meine Maschine nicht wenden konnte GPS N06°53'50.3" E006°30'51.2".
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
Ich rodete eine ca. 2m x 2m grosse Flaeche, wendete meine Motorrad und baute anschliessend im dichten Gruen mein Zelt auf.
Auf dem Weg zur Grenze Badagri kam mir am naechsten Tag wieder einmal der dicke Gelaendewagen eines schmierigen Funktionaers auf meiner Fahrspur entgegen. Ich fordere ihn wie immer mit meinem Fernlicht auf, sich wieder auf seiner Fahrbahnseite ein zu ordnen, erhalte als Antwort jedoch lediglich das zweimalige Aufleuchten seiner Beleuchtung. Ich rettete mich in den Strassengraben, waehrend der Gelaendewagen frontal mit dem draengelnden Wagen hinter mir kollidierte.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Das Ausstellen des 48 Stunden Visums fuer CFA 10.000 ca. 15 Euro direkt an der Grenze und die Einreise ins wieder franzoesisch sprachige Benin verlief so zuegig, dass ich noch am Selben Tag den schoenen Strand Grand de Popo kurz vor der Grenze nach Togo erreichte. Das Durchschnittseinkommen eines Arbeiters liegt hier bei 35 Euro pro Monat. Es gibt kaum Arbeit. Selbst die einheimische Geflügelmast wird durch Importe aus dem stark subventionierten Deutschland zerstört.
Ich verbrachte einen entspannten Tag mit leckerem Essen am Camp Lionbar GPS N06°16'29.2" E001°48'33.83 mit einem finischen Paerchen, dass Afrika mit oeffentlichen Verkehrsmitteln bereist und mir erzaehlte, wie korrupt die kanibalischen Rebellen waren und viele Bestechungsgelder noetig waren, um Guinea, Sierra Leone, Liberia und die Elfenbeinkueste zu bereisen. Kurze Zeit später brach dort die Typhus und Ebola Epedemie aus.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
Nachts gewitterte und stuermte es, als ob die Welt untergehen wuerde. Dank eines Sonnensegels aus Palmenblättern blieb ich jedoch relativ trocken.
Die Erteilung eines 7 Tage gueltigen Visums bei der Einreise nach Togo verlief ebenfalls zuegig und ohne negative Zwischenfaelle. Der Beamte sprach sogar deutsch. Er hatte es in der Schule gelernt. Mit seiner freundlichen Bevoelkerung, der schoen gruenen Landschaft, den vielen verfuegbaren Trinkwasserpumpen und der relativ guten Hauptstrasse ist Togo ein leicht zu bereisendes Land, dass sich wie auch Burkina Faso sehr gut zum wild campieren eignet.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
Lediglich auf dem Schlaglochuebersaehten Strassenabschnitt zwischen Anie-Atakpame und Skode verlangten Jugendliche fuer das theatralische Befuellen eines einzigen der Millionen Schlagloecher mit Erde Geld. Gegen derlei Wegelagerer hilft nur drauf halten: bisher ist noch jeder rechtzeitig aus dem Weg gesprungen.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

In Ouagadougou in Burkina Faso erhielt ich uebers Internet die Empfehlung, die schlimmste und mit seinen korrupten Beamten auch teuerste Grenze Afrikas zwischen Rosso in Mauretanien und St. Louis im Senegal mit der komplizierten Verschiffung zu meiden. Der alternative Grenzuebergang ueber den Damm von Ndiago sei auf Grund starker Regenfaelle jedoch derzeit geschlossen.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Da ich bisher ohnehin relativ wenig Positives ueber das Reisen durch den Senegal mit seinen bettelnden Polizisten gelesen habe, entschloss ich mich von Mali aus, wo die meisten Mädchen ohne Beteubung beschnitten werden (NDR) (3Sat Nano), weil unbeschnittene Frauen von der Gesellschaft geächtet werden wie Huren, direkt nach Mauretanien in das Land der Zwangsehen ein zu reisen. Eine Frau kostet hier 10 Kamele. So viel wurde mir auch für mein Motorrad geboten. Ältere Motorräder ohne komplizierte Elektronik sind hier wertvoller als cool aussehende, rollende Computer, die kein Mensch reparieren kann.
 
Ich war sehr erfreut, als ich auf der schoenen, verkehrsarmen Asphaltstrasse in Burkina Faso von Bobo Diolas nach Orodara Eleonora und Fabio aus Italien in ihrem Toyota Landcruiser traf, die gerade die von mir geplante Strecke gefahren sind und mir versicherten, dass die Hauptstrasse durch Mauretanien abgesehn von zahlreichen Schlagloechern in Ordnung ist. Ein relativ langer, gepunkteter Bereich auf der Michelinkarte hatte mich zuvor doch sehr verunsichert, da ich erlebt hatte, wie schlecht selbst als Autobahn verzeichnete Strassen in Wirklichkeit sein können...
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Voll neuer Lebensfreude nach dieser positiven Information verbrachte ich das Wochenende im Lehmhuettendorf freundlicher Leute, die uns selbstlos mit Orangen und Trinkwasser versorgt hatten, waehrend wir Touristen Infos ueber den Zustand diverser Streckenabschnitte Afrikas austauschten.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Ich wurde dem Dorfaeltesten und den Nachbarn vorgestellt und durfte unter grossem Gelaechter viele Fotos machen. Jeder wollte mindestens einmal mit drauf sein und das Foto anschliessend besichtigen. Abends erhielten mein Gastgeber Konatel Moussa und ich leckeren Reis mit Erdnusssosse und gerauchertem Fisch, waehrend Frauen und Kinder respektvoll warteten, bis wir fertig gegessen hatten. Frauen erledigen hier saemtliche haeusliche Arbeiten. Ich durfte nicht einmal meinen Wassereimer selber zur "Dusche" tragen, geschweige denn meine Klamotten selber waschen.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
Ich war der Ehrengast des Dorfes, erhielt eine eigene Huette und es wurde sogar ein Teil der Lehmmauer um das Dort eingerissen, damit ich mein breites Motorrad im Hof parken konnte GPS N10°58'36.9" W004°52'15.1". Geld wollte man keines von mir. Man beschenkte mich mit Bananen und Orangen und ich konnte mein Glueck kaum fassen. Es war wirklich schade als ich schliesslich Abschied nehmen musste, um meine Motorradtour nach Mali fort zu setzen.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Bei der Einreise nach Mali erhielt ich an der ruhigen Grenze nur eine Quittung ueber die bezahlten CFA 15000 und einen Einreisestempel. Das eigentliche 3 Monate gueltige Visum musste ich zeitraubend in Bamako beim chaotischen Immigration Office GPS N12°37'58.4" W008°00'48.0" besorgen.
Nachdem ich mehrere Polizisten die an diversen Kreuzungen versuchten den Verkehr zu regeln, nach dem Weg dort hin gefragt hatte, eskortierte mich schliesslich einer von ihnen mit seinem Moped zum Immigrations Office. Im dichtesten Verkehr dort hin fuhren mehrfach andere Mopedfahrer beim Versuch mich ohne jeglichen Platz zu ueberholen, auf meine Seitenkoffer auf. Zum Glueck ohne Schaden an meinem Motorrad zu verursachen. Der Polizist kannte beim Immigrations Office fast jeden und erreichte, dass ich meinen Pass nicht erst am naechsten Tag, sondern bereits nach "nur" 3 Stunden erhielt und ihn direkt zur Mauretanischen Botschaft bringen konnte GPS N12°39'42.9" W007°57'58.1". In Bamako campierte ich im Camp Kangaba mit Internetnutzung und gegen Aufpreis Swimingpoolnutzung,
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
welches mir Eleonora und Fabio empfohlen hatten und welches 7,8 km nach der Kraeuzung Richtung Segou auf der linken Seite liegt GPS N12°36'53.3" W007°51'51.6".
Viele Gruesse aus Kangaba und drueckt mir die Daumen, dass ich morgen mein Visum fuer Mauretanien bekomme :)
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Mit zwei Stunden Verspaetung erhielt ich am naechsten Tag mein Visum fuer Mauretanien und bretterte bei geringem Verkehr durch mehr oder weniger bewachsene Steppenlandschaft, vorbei an wenigen Siedlungen gen Norden. Die Nacht verbrachte ich kurz vor Nioro (ATM) bei super freundlichen Einheimischen, die mich zwar nicht verstanden aber gerne durch ihr Dorf fuehrten und mich mit Fingerfood im buchstaeblichsten Sinne versorgten GPS 15°09'50.6" W009°30'29.7". Eine Trinkwasserpumpe fand ich zuvor am Wegrand GPS N14°15'01.7" W008°08'34.3".
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Die Einreise nach Mauretanien am naechsten Tag verlief total unkompliziert. An der Grenze war gar nichts los. Es gab einen Geldwechsler, einen Ausreisestempel und einen Einreisestempel. Da der Beamte fuer das Einstempeln meines Carnets 10 Euro oder umgerechnet 3000 was auch immer haben wollte, verzichtete ich dankend auf seinen Service. Ob ich eine Versicherung wuensche? Nein danke. Viel wichtiger war mir der Trinkwasserbrunnen kurz nach der Grenze GPS 16°12'02.9" W009°33'23.1", an dem ich meine Vorraete auffuellen konnte.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Als ich am Rand der breiten, geraden und relativ guten Strasse Richtung Ayoun el Atrous eine Pause einlegte, ahnte ich nichts boeses, behielt aber meinen Helm als Schutz vor der Sonne auf. Ploetzlich hoerte ich das Quietschen von Reifen und spuerte eine starke Beschleunigung meiner Maschine, die mich in die Luft katapultierte. Ich landete mit dem Helm zuerst auf der Strasse, waehrend ein Wagen an mir vorbei raste.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Aus einem silbernen, neuen Toyota Landcruiser stiegen 9 Araber in traditioneller Kleidung und halfen mir beim Aufstehen. Einer von ihnen sprach gebrochen Englisch und stellte sich als ein Minister heraus, der das Kunsstueck vollbracht hatte, mich in dieser absoluten Einoede zu uebersehen. Er bestellte die Polizei waehrend mein deutsches D2 Handy mit dessen Hilfe ich meine Position nach Deutschland senden, wollte nicht funktionierte.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Vor Ort sammelte ich meine verstreuten Medikamente und Werkzeuge ein. Die Polizei kassierte meinen Pass und meine selbstgemachte Versicherung und eskortierte uns zum Revier. In Mauretanien gilt die Scharia, das islamische Recht. 99% der Einwohner gehören ihm an. Man bat den ansaessigen Englischlehrer, mir als Uebersetzer zur Seite zu stehen, was dieser auch sehr korrekt und freundlich tat. Zunaechst forderte der Minister, dass ich den erheblichen Schaden an seinem Wagen regulieren solle.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Nach einer laengeren Argumentation auf Arabisch zwischen dem Polizeichef und den Anwesenden unterbreitete man mir das Angebot, jeder solle fuer seinen Schaden selber aufkommen, was ich jedoch ablehnte. Zu guter Letzt und nach einigen Taesschen Tee willigte der Minister ein, meinen völlig deformierten Seitenkoffer reparieren zu lassen, gab mir die Hand und brauste in einem anderen Wagen davon. Ich erhielt meine Dokumente zurueck, ja das Ablaufdatum meiner internationalen Zulassungsbescheinigung ist das Ausstellungsdatum und folgte einem telefonisch bestellten Mechaniker im Gelaendewagen des Ministers zu dessen Werkstatt.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Erstaunlicherweise war der Mechaniker in der Lage, den eingedrückten Seitenkoffer wieder aus zu beulen und kannte sogar jemanden, der das gerissene Aluminiumblech schweissen konnte. Anschliessend fertigte man unter meiner Anleitung in der prallen Sonne und nur mit den noetigsten Werkzeugen einen neuen Koffertraeger. Als Werkstoff verwendete man nach langer Verhandlung die gerade Elle aus Aluminium des örtlichen Schneiders. Bei Sonnenuntergang war mein Koffersystem wieder in einsatzbereitem Zustand.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
Der Polizeichef erlaubte mir auf dem Revier zu campieren und bot mir dank herumliegendem Stempel die Gelegenheit, mein Carnet fuer die problemlose Ausreise vor zu bereiten. Si bone. Ein unbekannter Araber liess sogar leckeren Couscous mit Fleisch fuer mich kommen, da ich den ganzen Tag keine Gelegenheit dazu hatte und nun nach Sonnenuntergang alle Restaurants bereits geschlossen waren. Als ich fragte was er dafür wolle, war er bereits wieder verschwunden.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Das gebrochene Bremslicht und der gebrochene Miniblinker zeigten, wie dicht der Wagen des Ministers am Rahmen und an der Schwinge meiner Maschine vorbei gerast ist. Einen Zentimeter weiter rechts und das Motorrad haette die volle Wucht abbekommen und wahre sicher nicht mehr zu reparieren gewesen. Erst jetzt vielen mir die Schmerzen in meinem Bein und im Nacken auf. Schleudertrauma. Ohne den sehr stabilen Koffer waehre mein Bein sicher hin gewesen. Glueck gehabt. Wie schon so oft auf dieser Motorradtour.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Am naechsten Morgen musste ich feststellen, dass es entgegen anderslautender Versprechungen an den 6 Tankstellen im Dorf nur Diesel fuer die ausschliesslich vorhandenen Mercedes 190D, aber kein Benzin verkauft wurde. Es dauerte eine Ewigkeit, bis der Polizeichef schliesslich 6 Liter zu einem horrenden Preis organisiert hatte, dich mir noch fehlten, um die 200km Schlaglochpiste nach Kiffa zu fahren. Dort gab es endlich Sprit und eine sehr freundliche Familie, die dort ein kleines Restaurant betreibt. Nachdem ich dort gegessen hatte, fragte ich ob ich aus Sicherheitsgründen bei ihnen campieren duerfte und erhielt prompt nicht nur die Erlaubnis dazu sondern auch einen Eimer mit Wasser um mich zu "duschen" GPS N16°36'48.6" W011°23'50.3".
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Nach einigen negativen Berichten über Entführungen, die ich im Internet gelesen hatte war ich erstaunt, dass die Leute in Mauretanien zwar anders aber ebenso Gastfreundlich waren wie die Leute in Mali. Kaum einer bettelte. Nur die wenigsten Frauen waren verschleiert.
Zum Schutz vor den Rebellen gab es jedoch zahlreiche Roadblocks der Gendarmerie. Wo auch immer ich aufgehalten wurde, verlangte man nach Fisch. Jeder wollte Fisch. Da ich nicht mit einer so grossen Nachfrage gerechnet und meine Angel Zuhause gelassen hatte, musste ich mich meinen Fischen, was Passkopien bedeutete, sparsam umgehen.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
Um unnoetige Verzoegerungen meiner Motorradtour zu verhindern, bekam Fisch nur, wer sich mir in den Weg stellte und sich anschliessend nicht umdrehte, um erst einmal eine Pause ein zu legen, sonst setzte ich meine Tour ruck zuck fort. Wenn es sich vermeiden liess, hielt ich generell nicht, wie gewiesen, vor dem Gendarm am Strassenrand, sondern immer mitten auf der Strasse direkt neben ihm und sprach ihn auf deutsch an.
Unterm Baum liegen und Trillerpfeife blasen zaehlte nicht. Wer mir unter dem Baum liegend zuwinkte ich solle anhalten, dem winkte ich freundlich zurueck. Nur zweimal folgte man mir im Gelaendewagen. Meine Frage nach Benzin verhinderte, dass ich ihnen den ganzen Weg mit zurueck zum Posten folgen musste. Meinen randvollen Reservekanster ignorierte ich. Water.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Nach langer Fahrt durch spektakulaehre Duenenlandschaft fand ich in Aleg wieder eine Tankstelle, die in der Lage war mit Benzin zu verkaufen. Freundliche Kunden wechselten mir dafuer die notwendigen Dollars zu einem besseren Kurs als an der Grenze.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Die Sonne schien heute so heiss und hell, dass ich nur mit Sonnenbrille ueber einen laengeren Zeitraum ueberhaupt etwas sehen konnte. Lediglich mit lange Aermel und Stoffhandschuhe in Verbindung mit der staerksten Sonnenmilch war ich in der Lage, einen Sonnenbrand zu verhindern. Die Strasse gluehte und unter mir gluehte meine Maschine, der das Ganze erfreulicher Weise weniger zusetzte als mir. Es fühlte sich an, als halte einem jemand einen Föhn vor das Gesicht. Ich musste immer wieder anhalten um Wasser zu trinken, welches ich bei darüber sehr erstaunten Fischgendarmen nachffuellte.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

In der Hauptstadt von Mauretanien Nouakchott fand ich nach 600 Tageskilometern ein kleines Restaurant und ruestete mich fuer die letzten 500 Kilometer nach Marokko. Leider waren alle Internetcaffees geschlossen, so dass ich kein Lebenszeichen nach Deutschland schicken konnte. Ist heute Freitag, an dem Muslime nicht arbeiten? Tatsächlich...
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Als ich die Stadt verliess, um mir ausserhalb einen Platz zum Uebernachten zu suchen, ueberholte ich einen Gelaendewagen in dem ich ein europaeisches Gesicht erkannte.
Ich liess ihn wieder aufschliessen, setzte mich neben ihn und fragte mit Zeichensprache, ob ich bei ihm uebernachten duerfe.
Ein erhobener Daumen gab Anlass zur Freude. Bei der naechsten Moeglichkeit hielt Henrik. Er arbeitete in Mauretanien als Pilot einer Oelfirma und war gerade mit seinen Kollegen auf dem Weg zur Strandbar etwas ausserhalb der Stadt, einem Geheimtipp an dem sich die meisten Europaeher treffen die in der Gegend arbeiten GPS N18°08'47.2" W016°01'42.6".
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Nach einem erfrischenden Bad in den tosenden Wellen folgte dem Team zu einer sicheren Villa mit was wohl? Einem Internetanschluss, der mit die Gelegenheit gab diesen Bericht zu aktualisieren. Viele Gruesse aus Nouakchott. Ich lege hier einen verdienten Tag Pause ein :)
 

 
Fortsetzung folgt, sobald es eine gibt...

 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub
Nach einem entspannten Urlaubstag am Strand und der Möglichkeit per Skype mit den Lieben daheim zu telefonieren, startete ich am nächsten Morgen sehr zeitig bei starkem Gegenwind in Richtung Westsahara. Der Gegenwind steigerte sich zu einem ausgewachsenen Sandsturm, in dem ich teilweise nur wenige Meter weit sehen konnte und der dem Lack meiner treuen Gefährtin heftig zusätzte.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Ich kämpfte mich weiter voran, während mein Spritverbrauch auf diesen 500 Kilometern auf denen keine Tankstelle Benzin vorrätig hatte so stark anstieg, dass ich anfing mir trotz einer kalkulierten Reserven Sorgen zu machen.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Als ich endlich die komplizierte Grenze nach Marokko erreicht und nach zwei weiteren Stunden hinter mich gebracht hatte, war ich froh direkt hinter der Grenze Guerguarat eine grosse Tankstelle vor zu finden.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Einem aufdringlichen Geldwechsler zeigte ich eine 200 Rand Banknote aus Südafrika und fragte ihn nach seinem Kurs. Er holte seinen Taschenrechner und bot 9 Dirham. Ich lies mir mein Erstaunen nicht anmerken und stimmte nach gespieltem Zögern zu. 9 Dirham waren ein lausig schlechter Kurs für Euros, die in Banken locker mit 1:11 gehandelt werden, aber ungefähr das zehnfache dessen, was ich für Rand erwarten durfte. Es war schön, endlich auch einmal auf der Gewinnerseite zu stehen.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

In Marokko stellte die Spritversorgung kein Problem mehr dar. Selbst die öde Landschaft der steuerlich begünstigte Steppe der Westsahara wurde alle 200 Kilometer durch eine Tankstelle mit günstigem Treibstoff unterbrochen. Das Meer an dem ich entlang fuhr, befand sich ca. 20 Meter tiefer und war auf Grund der steil abfallenden Küstenwand nicht zu erreichen.
Eine kleine Abwechslung auf dieser zwei Tage langen, schnurgeraden Strecke war die Rallye Heroes Legend, die mir mit mindestens 100 bestausgerüsteten Fahrzeugen auf dem Weg von Paris nach Dakar entgegen kam.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

In Guelmim endete die langweilige Steppe endlich und der schöne Teil Marokkos ohne steuerliche Vergünstigung begann.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Kurz vor Tiznit hatte ich das Gefühl, dass meine Maschine nicht mehr sauber geradeaus fährt. Ich erreichte gerade die Stadt, als laute, metallische Schläge vom Hinterrad meine Fahrt stoppten. Das rechte Radlager hatte sich in Einzelteile aufgelöst. Zu meinem grossen Glück war die nächste Garagenwerkstatt nur wenige Meter und nicht hunderte von Kilometern entfernt und hatte sogar passende Radlager mit der Standartbezeichnung 6203 vorrätig, so dass ich meine Reserven nicht antasten brauchte.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

Nach kurzen Verhandlungen in der ich mich als Mechaniker outete und anfing mein eigenes Werkzeug aus zu packen, einigten wir uns auf den Preis. Der der Mechaniker bockte meine Maschine auf, baute das Hinterrad aus, versah die fest sitzende Lagerschale mit zwei Schweisspunkten als Angriffsfläche um sie dann heraus zu schlagen.
 
Motorradtour Afrika Safari im Urlaub

30 Minuten und 10 Euro später war der Radlagerschaden in Rekordzeit behoben und ich konnte meine Motorradtour bis zum Einbruch der Dunkelheit mit einem tollen neuen Fahrgefühl fortsetzen. Zum Übernachten legte ich wie die meisten LKW Fahrer an einer Tankstelle eine Pause ein. Dort bot sich die Gelegenheit, mit Druckluft meinen sandigen Luftfilter aus zu blasen. Weiter gehts auf der nächsten Seite.
Werbung



 
  Diese Seite verwendet Cookies bei Nutzung.
X