Motorrad Rücktransport aus Afrika. Senegal, Mauretanien und Marokko


 
Werbung








 

Eine Email. Ein Hilferuf. Ein neuer Auftrag. Jemand hatte einen Unfall im Senegal. Ob ich paar Wochen Zeit hätte, sein Motorrad heim zu bringen? Du warst doch schonmal in Afrika. Du kennst dich da doch aus. Selbstverständlich. Für wichtige Dinge nehme ich mir immer Zeit. Wenige Minuten später buchte ich die Flüge.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Der ADAC würde den Patienten heim fliegen nachdem dieser bewiesen hat, dass er bei Versicherungsbeginn noch in Deutschland war. Ein fieser Fallstrick. Viele Leute nutzen zuerst die günstige 45 Tage Versicherung, bevor sie eine Langzeitversicherung beginnen. Diese zahlt dann wie für Versicherungen üblich nicht, wenn man sie braucht.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Am nächsten Morgen machte ich mich auf den Weg zum Flughafen. So schnell kam ich schon wieder nach Afrika, obwohl ich gerade erst dort gewesen bin. An der Sicherheitskontrolle nahmen Polizisten mit mein Campingbesteck weg. Im Flugzeug bekam ich Ersatzbesteck aus Metall von einer Stewerdess. Versteh einer die Welt.
Über Portugal ging es nach Dakar, wo mich Jörg um 3 Uhr morgens vom Flughafen abholte. Ein Visum war für Deutsche nicht nötig. Den Einreisestempel erhielt ich bei Ankunft gratis.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Der Taxifahrer in seinem total klapprigen BMW wollte 50.000 CFA für die Fahrt in die Stadt. Wir verhandelten hart und einigten uns auf 10.000. So macht man dass.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Als er es schlieslich geschafft hatte seinen Motor zu starten, ging es 20 km an den Strand Popenguine. Hier war in einem Hotel bereits ein Zimmer für mich reserviert. Das Bett war noch so, wie es der verunfallte Patient zuvor verlassen hatte.
Werbung

 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Ein Willkommensbier lehnte ich ab. Mir war in der sommerlichen Hitze mehr nach kaltem Wasser und einer Dusche. Selbige funktionierte jedoch mangels Wasserdruck nur im hocken. Wenigstens passte das Handyladegerät in die Senegalesische Steckdose.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Am nächsten Tag gingen wir am Strand spazieren. Übers Wochenende hatte der Zoll sowieso geschlossen und bischen wollte ich ja auch etwas vom Land sehen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Überall war durch die Flut Müll angespühlt worden. Der ganze Strand war bunt. Auch entlang der Strassen und auf fielen Wiesen liegt bunter Plastikmüll. Hühner, Schweine und Ziegen suchen zwischen all dem Müll nach Nahrung. Ich habe ausser Indien noch kein so dreckiges Land gesehen wie den Senegal. Im Meer sind die Auswirkungen inzwischen so schlimm, dass Fische ihr Verhalten verändern.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Die Menschen, von denen laut ARD Tagesthemen vom 27.08.2018 ein Drittel von weniger als 0,70 Euro pro Tag leben, waren sehr freundlich und gar nicht aufdringlich. Man Grüsste auf französisch Bonjour und ging ohne zu betteln weiter. Lediglich an den Tankstellen, an denen man als weisser immer erstmal zu wenig Wechselgeld erhällt, kamen immer einige Bettelkinder angerannt.
Eltern die Geld haben, schicken ihre Kinder auf eine Privatschule, wo sie etwas vernünftiges lernen. Kinder die kein Geld haben gehen auf die Islamschule und werden von dieser zum betteln auf die Strasse geschickt. Afrika ist der einzige Konntinent, der sich nicht selber ernähren kann sondern auf Importe von mit deutschen Steuergeldern subventionierten günstigen Lebensmitteln wie Weizen und Milch angewiesen ist siehe ZDF Zoom vom 28.02.2018.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Gegen Abend plötzliche lautes Trommeln. Wir gingen der Musik nach und fanden uns plötzlich mitten auf einem Hochzeitsfest wieder.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Unter ohren beteubendem trommeln tanzten die Menschen und störten sich gar nicht an unserer Anwesenheit.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Wir wanderten weiter durch die engen Gassen, auf der Suche nach Bier für Jörg. Alkohol zu finden ist in einem moslimischen Land gar nicht so einfach.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Immer wieder kamen uns Pferdefuhrwerke und Kutschen entgegen aber auch viele Autos und Busse, auf deren Dach Leute sassen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Kein Polizist störte sich daran oder zockte die Leute unter dem Vorwand der Sicherheit ab. Hier kann man noch in Freiheit leben. Auch wir Touristen wurden an jeder Kontrolle durch gewunken. Leider wissen die Leute das kaum zu schätzen.
Sie kennen ja keine Europäischen Verhälltnisse, unter denen sich Politiker gegenseitig überbezahlte Posten zu schanzen siehe ARD Report Mainz vom 30.01.2018, keine Steuern zahlen siehe 3Sat Dokumentation "Ab ins Steuerparadies" aber für den arbeitenden Bürger jede Kleinigkeit verbieten und bereits ein verlohrener Reflektor einen grossen Polizeieinsatz auslöst.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Später fuhr uns ein Freund, den wir in einer Bar kennen gelernt hatten (so hatte Jörgs Alkoholkonsum doch etwas gutes), zum Zoll in die Hauptstadt Dakar.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Mit dem ärztlichen Attest wurde hier die Aufenthaltsdauer unserer Fahrzeuge um 10 Tage verlängert und meine Vollmacht gestempelt und vom Chef persönlich unterschrieben.
Ohne Carned de Passage Zolldokument dürfen sich Fahrzeuge ansonsten lediglich 5 Tage zu Transitzwecken nach Gambia oder Mali im Senegal aufhalten.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Es brauchte zwar alles sehr viel Zeit, doch es lief ohne Korruption ab. 5.000 CFA schienen eine normale Gebühr zu sein, für die wir sogar eine Quittung erhielten.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Statt dessen versuchte die Hotelangestellte vergeblich, Jörg für Hotelzimmer mehr als die zuvor vereinbarten 10.000 CFA pro Tag zu berechnen. Nicht mit mir.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Draussen wuselte das bunte Leben. Es gab überall auf der Strasse leckere Essensstände, Früchte und Pizza to go. Nicht zu verwechseln mit dem Land Togo. Später wurde ins das Geheimnis der Senegalesischen Küche verraten: Maggi.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Übernachten durften wir im Zentrum der Hauptstadt Dakar im Haus eines einheimischen Bikers, der Gerhard und Jörg bereits nach dem Unfall selbstlos geholfen und beide zu sich nach Hause eingeladen hatte, obwohl niemand die Sprache des Anderen sprach.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Da wir Europäer solch ein selbstloses Verhalten gar nicht gewohnt sind hatte Jörg zunächst gedacht, der Mann versuche nur, ihnen etwas zu verkaufen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Nach dem Unfall standen hunderte Schaulustige um die zwei Weissen Touristen herum und freuten sich, dass Gerhard vom ausscherenden Bus nur angefahren und trotz heisser Schutzausrüstung Rippen so wie Schlüsselbein gebrochen hatte aber nicht tot gefahren worden ist. Die positive Mentalität der Senegalesen ist beeindruckend.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Der aus der Schweiz stammende Betreiber des überteuerten Campingplatzes in St. Louis hatte den Unfall zwar ebenfalls gesehen aber es vor gezogen, den einzigen zwei Weissen ausser ihm im Umkreis von vielleicht 1000 Kilometern nach ihrem Unfall nicht zu helfen, obwohl er sich vor Ort auskannte und sogar die Sprache Französisch sprach. Danke für nichts.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Einen Tag später fuhren wir gemeinsam auf einer völlig überladenen Africa Twin CRF 1000 260 km zum verunfallten Motorrad nach St. Louis.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Ich war erschreckt, wie unbequem es sich als Sozius auf einem Motorrad reist und nahm mir fest vor, für meine Freundin eine Lehne auf meiner Honda zu montieren.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Mit Rucksack und ohne Lehne musste ich die ganze Zeit voll angespannt sein. Die Fussrasten der Honda CRF 1000 waren viel zu hoch.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Nach vielen kleinen Dörfchen mit buntem Gewusel und zahlreichen totgefahrenen Eseln am Strassenrand erreichten wir endlich die Insel St. Louis. Hier leidet die Küste unter starker Errosion, seit reiche Scheichs aus Dubai Sand in grossem Stiel absaugen, um künstliche Inseln für ihre Luxusvillen auf zu schütten. Die kleinen Leute dagegen werden von der Polizei bestraft, wenn sie sich mit der Pferdekutsche ein paar Schaufeln Sand für ihr eigenes Haus holen siehe ARD Tagesthemen vom 27.08.2018.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Hier reparierten wir die verunfallte Honda Africa Twin 750 und fetteten die Choke Schieber, da die Kiste keine Leistung hatte und viel zu viel Sprit verbrauchte.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Wir trieben sogar eine Nietzange und Blindnieten auf, um den verbeulten Touratech Seitenkoffer zu reparieren. Wasserdicht war er jetzt jedoch leider nicht mehr.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Jörg trank in nur 3 Tagen die Jahresration an Alkohol von St. Louis leer. Irgendwann hatte keine Tankstelle mehr Bier vorrätig.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
In normalen Läden gibt es keinen Alkohol. Das trinken und alleine schon das sichtbare tragen in der Öffentlichkeit ist verboten. Davon könnte man in Deutschland noch viel lernen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Dafür nervte das Geschrei der Lautsprecher diverser Muezine oder ihrer Tonbänder von den Türmen zahlreicher Moscheen am frühen Morgen ganz gehörig. Man kann nie aus schlafen. Dadurch würde ich auf Dauer auch zum Terrorist. Immerhin dürfen Moslems hier bis zu 4 Frauen haben, wenn sie alle gleich behandeln siehe auch ZDF Zoom "Heirat ohne Liebe" vom 29.03.2018. Die Frauen werden jedoch nicht um ihre Einwilligung zur Zwangsheirat gefragt, sondern wie Ware gekauft siehe WDR PlanetSchule vom 30.04.2018.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Schliesslich liefen beide Motorräder wieder wie neu. Als Probefahrt ging es durch die sandigen Gassen der Altstadt.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Für den Transport der überflüssigen Reservereifen, die ich am liebsten verkauft hätte, liess Jörg beim Schlosser eine Heckverlängerung schweissen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Für die Reifen hätte es hier bestimmt Interessenten gegeben. Grosse Motorräder, die in Europa geklaut werden, kann man sehr günstig im Senegal kaufen. Neue Reifen in dieser Grösse jedoch nicht.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Der Werkstattbesitzer links im Bild beobachtete seine Angestellten rechts sehr wachsam, rührte aber selber keinen Finger.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Auch einen alten Speiseölkanister zum Benzintransport trieben wir für 400 CFA auf. Im Senegal hat alles seinen Preis.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Eine fleissige Erntehelferin verdient auf dem Feld am Tag zwischen 3 und 5 Euro erzählte uns der italienische Angestellte einer riesigen, künstlich bewässerten Gemüsefarm mit 36 modernen Traktoren, die täglich 7 LKW zB mit Bohnen für Lidl nach Europa schickt.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Dazu kommen nochmal so viele Container per Schiff und dringende Waren per Flugzeug. Sein Gewinn liegt bei ca 2 Cent pro Kilo.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Seine eigene Farm musste er wegen der massiven Korruption der Beamten im Land leider schliessen. Die Italienische Firma ist jedoch so gross, dass sie keine Beamten mehr besticht sondern gleich die verantwortlichen Minister selber.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
So dürfen die LKW beispielsweise ohne an zu halten über die Grenze fahren, während die LKW von Firmen die nicht bestechen teilweise Wochen lang vor den Grenzen in der Hitze warten müssen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Sprit kostet hier ca 1 Euro pro Liter, in der Wüste Mauretaniens aus irgend welchen verdreckten Fässern jedoch deutlich mehr.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Die Notlage der Touristen wird gerne ausgenutzt. Tankstellen in Mauretanien führen ansonsten nur Diesel.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Abends fanden wir das leckerste gegrillte Fleisch mit Pommes in einem total verdreckten Strassenrestaurant am Ende der Welt für nur 2000 CFA GPS N16°1'0" W016°29'25".
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Ansonsten ist Senegal erstaunlich teuer. Für 1 Euro bekommt man beim Geldwechsler 650 CFA.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Auch wir mussten alle Preise hart verhandeln. Fragten wir einmal nicht vor einer Bestellung nach dem Preis, wurde uns als Ausländer prompt das 10 fache des sonst üblichen berechnet.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Kleider machen Leute. Vor allem mit einem so grossen, neuen Motorrad wie der Honda Africa Twin CRF 1000 und den passenden Klamotten sieht man aus und wird behandelt wie Geld auf Beinen, wenn man nicht gleich ausgeraubt oder umgebracht wird.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Selbst der Tankwart strahlte uns an als er erfuhr, dass wir Deutsche waren.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Wie tausende Menschen aus Ghana und dem Senegal möchte auch er ins Meer springen (Frontal21 vom 16.05.2017 Minute 24) um sich von Hilfsorganisationen wie "Jugend Rettet" nach Deutschland schleusen zu lassen. Europa lässt sich erpressen.
 
"Wir schauen nicht auf die, die im Meer ertrunken sind. Wir gucken auf die die es geschafft haben und jetzt Geld nach Hause schicken." O-Ton eines Flüchtlings Wirtschaftsmigranten 24:31 (3Sat Nano vom 02.12.2016 Minute 24:24).
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Plötzlich eine riesen Sauerei. In grossem Bogen spritzte Benzin auf meine Schuhe und reisst mich aus meinen Gedanken.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Bereits auf der Anreise war die Benzinpumpe der Africa Twin ausgefallen und, da das mitgebrachte Ersatzteil von Ebay ebenfalls deffekt war, in einer kleinen Elektrowerkstatt repariert worden. Ein bekannter Schwachpunkt der ansonsten sehr langlebigen Honda.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Möglicherweise wurde bei der Montage der Schlauch beschädigt. Nun schoss das kostbare Nass jedenfalls unaufhaltsam aus dem Motorrad heraus.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Schnell steckten wir einen Bit in das Loch, um den Schlauch provisorisch ab zu dichten. Jörg machte sich alleine auf die Suche nach einem neuen 9mm Benzinschlauch.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Während ich aufs Motorrad aufpasste, kam ein LKW Fahrer vorbei, sah das Dilemma und brachte mir einen passenden Schlauch, noch bevor Jörg zurück war. Manche Menschen sind wirklich super freundlich :)
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Es sollte jedoch nicht die letzte Reparatur an diesem bald 30 Jahre alten Motorrad bleiben, da es sich nicht im Originalzustand befand.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Bereits auf der Anreise lag der Benzinverbrauch bei bis zu 9 Litern auf 100 Kilometern. Der Grund war nicht der Wind in der Westsahara sondern die Montage eines Dynojet Vergaserkits zur Leistungssteigerung.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Auf langen Reisen ist ein geringer Speitverbrauch und damit eine höhere Reichweite und geringere Kosten jedoch viel wichtiger als eine höhere Leistung.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Mit Gepäck haben die Reifen weniger Schlupf und man fährt viel gleichmässiger. Dadurch nutzen sich die Reifen deutlich langsamer ab, so dass auf die Mitnahme von Reservereifen verzichtet werden kann, wenn man langlebige Mitas E07 oder Heidenau Scout Reifen verwendet.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Um den Dynojetsatz und seine speziellen Bohrungen zu kompensieren, zerlegten wir das halbe Motorrad, öffneten den Vergaser und hängten die Vergasernadeln so teif wie möglich in der höchsten Kerbe ein.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Ausserdem drehten wir die Leerlaufgemischregulierschrauben, die von aussen am Vergaser zugänglich sind und normalerweise 2,5 Umdrehungen draussen sind, einen Tag später zusätzlich komplett hinein.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Endlich war das Zündkerzenbild nicht mehr Russ Schwarz und die alte AfricaTwin verbrauchte bei gleicher Fahrweise mit 5.5 Litern etwas weniger als die neue CRF 1000 mit 6 Litern. Mein Fazit auf die Frage wie sie das Motorrad jetzt mit weniger Verbrauch fährt: Durch das geringere Gewicht (wir hatten zwei Unterlegscheiben auf der Vergasernadel nicht wieder montiert) wurde das Motorrad viel wendiger und bekam durch die tiefer hängenden Vergasernadeln einen besseren Schwerpunkt." Ansonsten nicht schlechter ;)
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
A propo Zündkerzen: Zwei der extra vor der Reise verbauten, sau teuren Iridium Zündkerzen stellten unterwegs plötzlich ihren Dienst ein mit der Folge, dass das Motorrad nur noch auf einem Zylinder lief.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Ein Tausch der beiden leicht zugänglichen Kerzen (Doppelzündung) sorgte für Besserung. Jetzt hatte die Twin zwar keine Doppelzündung mehr, aber ich konnte weiter fahren.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Auch die geänderten Fussrasten mussten abgeschlifen werden, da ihre scharfen Zähne den teuren, wasserdichten Motorradstiefeln zerstörten. Lieber alles original lassen, erst recht vor einer Reise!
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Bis zur Grenze nach Mauretanien war es nicht weit. Da Rosso als die korrupteste, teuerste und damit schwierigste Grenze Afrikas gillt, hatte ich sie bei meiner Afrikaumrundung bereits gemieden.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Schon 100 Kilometer vorher hielten uns Polizisten an und teilten uns mit, der Übergang Diama, mit dem man Rosso umfahren kann, sei geschlossen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Die Polizisten waren natürlich Teil des korrupten Systems. Wir ignorierten ihre Anweisung, direkt nach Rosso zu fahren und bogen trotzdem in Richtung des Grenzübergans über den Damm bei Diama ab.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Die Schlaglochpiste wurde noch schlechter. Schliesslich hörte der Aspalt komplett auf. Für die Fahrt durch den Nationalpark muss man Eintritt bezahlen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Über eine sandige Wellblechpiste ging es 60km zur Grenze. Auch für die Befahrung des Grenzdamms wurde auf beiden Seiten zu Unrecht eine Gebühr von ca. 5 Euro verlangt.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Das korrupte System funktioniert jedoch auch hier so gut dass ich, nachdem ich ohne zu bezahlen mit durch gefahren bin als die Schranke für ein Auto geöffnet wurde, von einem Polizist wieder zurück geschickt wurde um die ungerechtfertigte Gebühr trotzdem zu bezahlen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Ein anderer Polizist wollte bei der Ausreise unsere Führerscheine sehen. Anschliessend sollten wir jeweils 10 Euro in Bar ohne Rechnung bezahlen, um sie wieder zurück zu bekommen. Einheimische die ebenfalls die Grenze passierten, mussten hier nichts bezahlen. Schwarze haben natürlich auch keine Euros.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Lediglich am Zoll wollte man kein Geld haben. Das ärztliche Atest und die Unterschrift des Zollbeamten auf unserer Verlängerung wurde akzeptiert.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Unsere Visa für Mauretanien wurden an der Grenze für 55 Euro pro Person ausgestellt. Hierfür war das Abnehmen der Fingerabdrücke nötig.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Auch im Nachbargebäude bei der Polizei wurden erneut unsere Fingerabdrücke genommen. Leider funktionierte der ekelhaft verdreckte Scanner hier nicht richtig, so dass sich vor dem Gebäude eine lange Schlange bildete.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Endlich war auch das geschafft. Nochmal 2 Euro für den Damm dann waren wir in Mauretanien. Bis Nuakschott war es nicht mehr weit.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Gegen Abend erreichten wir die Hauptstadt. Von meiner Afrikaumrundung hatte ich noch die Koordinaten des europäischen Ghettos GPS N18°08'47.2" W016°01'42.6".
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
In Dönies unfertigem Hotel treffen sich am Wochenende hier arbeitende Europäer, um für 5000 CFA pro Person lecker zu grillen und für Einheimische verbotenen, von Botschaftsangehörigen ins Land geschmuggelten Alkohol zu trinken.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Als wir ankamen, war niemand da. Nur ein riesiger Reisebus parkte vor der unfertigen Hotelrouiene.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Zwei Franzosen verbrachten mit ihrem fahrbaren Haus hier den Winter.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Der Bus mit Mittelmotor verfügte über alle Annehmlichkeiten: Strom, Wasser, einer Waschmaschine, Küche, Dusche, Bett, einem 1500 Liter Tank für günstigen Diesel aus der Westsahara und sogar einer Garage im Heck, in die ein CanAm Bucky Quad passte.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Wir wurden freundlich empfangen. Jörg passte einen Moment nicht auf und blieb mit seinem Motorrad im Weichsand stecken.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Beim Versuch, es über den Seitenständer heraus zu hebeln um es wieder flott zu bekommen, verbog dieser.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Mit vereinten Kräften gelang es uns schliesslich, die Twin aus dem Sand zu schieben.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Total verschwitzt freute sich Jörg um so mehr über das Bier, dass ich für ihn nach Mauretanien geschmuggelt hatte.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Der Eigentümer des Grundstücks Döni wurde angerufen. Er erteilte uns die Erlaubnis unsere Zelte Wind geschützt in der Hotelrouiene mit Blick aufs Meer aufschlagen zu dürfen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Am nächsten Tag seien wir herzlich zum Grillen mit den anderen Europäern eingeladen. Ein Fest.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Bei Einbruch der Dunkelheit hörten wir das typische Rascheln einer Klapperschlange unter einem Busch. Hier ist also Vorsicht geboten.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Gerne wäre ich noch etwas geblieben doch Jörg wollte weiter. Das ist eben der Unterschied zwischen Urlaub und einem Job. Hier bestimmt der Chef die Regeln.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Im Urlaub reise ich daher lieber alleine, dann muss man keine Kompromisse eingehen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Auf den Tag gerechnet ist das Reisen deutlich günstiger, wenn man langsamer unterwegs ist. Wild zelten ist immer gratis und die Visa- und Spritkosten für die Durchquerung eines Landes werden nicht teurer. Dafür sieht man jedoch deutlich mehr vom Land.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Alle paar Kilometer wurden wir von Polizisten angehalten, die nach einem sogenannten Fisch fragten.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Ein Fich ist eine Kopie unseres Passes mit den Daten unseres Fahrzeuges. Ansonsten muss man all diese Daten von Hand umständlich und sehr Zeit raubend in ein grosses Buch schreiben.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Viele Polizisten missbrauchten ihre Macht ausserdem und erwarten Zigaretten oder Geschenken um einen weiter zu lassen. Diese Wegelagerer gehören alle an die Wand gestellt!
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Wir fuhren und fuhren. Hin und wieder ein kurzes Kamelfoto von Dromedaren und weiter gings. Wir mussten uns sehr konzentrieren: Die Strasse war voller Schlaglöcher.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Zwischendurch gab es lecker Hühnchen in einem kleinen Restaurant mitten in der heissen, sandigen Wüste. Zahlreiche kleine Kätzchen freuten sich über unsere Knochen. Bei ihnen darf man nicht die Intelligenz erwarten, bei knapper Nahrung einfach weniger Kinder zu machen. Diese Intelligenz fehlt ja selbst bei vielen Menschen hier.
Abends bauten wir unsere Zelte an der Küste versteckt hinter Felsen auf. Ins Meer ging ich nur, um mich kurz zu waschen. Es war eisig kalt.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
In der Ferne sahen wir Fischer auf winzigen Booten bei der Arbeit.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Schliesslich erreichten wir die Grenze nach Marokko. Die Ausreise war wieder ein gewaltiger bürokratischer Akt, der nur von der umständlichen Einreiseprozedur nach Maroko getoppt wurde.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Immer wieder wollten irgend welche dubiosen Gestalten unsere Papiere haben. Wir wussten gar nicht wer tatsächlich Beamte war und wer nur ein "Helfer", der anschliessend Geld will. Ob wir Geld wechseln wollten? Nein Danke.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Polizei, Imigration und Zoll. Zum Glück beeilten sich die Beamten. In einer Stunde sollte die Grenze schliessen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Durch einen Sandsturm fuhren wir die wenigen Kilometer durchs Niemandsland. Überall standen Autos herum, die wohl nicht über die Grenze durften oder aus Zolltechnischen Gründen exportiert und hier entsorgt wurden.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Immerhin hatte Marokko die Hälfte der Strecke im Niemandsland inzwischen asphaltiert.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Wir fuhren wie üblich an vielen wartenden LKW bis ganz nach vorne. Dann wurden wir von einem Häuschen zum anderen und wieder zurück geschickt.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Bei der ersten Reise nach Marokko bekommt man eine individuelle Nummer in den Pass gestempelt.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Leider konnten die Beamten diese Nummer nicht lesen bzw in ihrem Computersystem nicht finden.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Schliesslich mussten wir noch ein Formular ausfüllen mit Name, erfundener Anschrift "Hotel Bou Cherif" und erfundenem Beruf etc. Journalist ist nie gut. Der Visumstempel war für Deutsche gratis.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Dann wurde unser Gepäck von einem schmierigen Zollbeamten durchwühlt und von seinem Köter durchschnüffelt.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Ob wir eine Drohne dabei hätten? Seit eine Drohne über den Palast des Königs geflogen ist, sind Drohnen in Marokko verboten.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Als der Zoll fertig war mussten wir unsere Motorräder in eine riesige Röntgenmaschine fahren, in die auch LKW Passen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Andere arme Reisende mussten ihre überladenen Fahrzeuge komplett entladen. Und in 10 Minuten macht die Grenze zu.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Ein Paar aus Italien im Wohnmobil wurde gerade zurück geschickt. Hinter uns wurde das Tor geschlossen. Wir waren in Marokko.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Schlagartig war alles ruhig. Anscheinend machen auch die aufdringlichen Geldwechsler pünktlich Feierabend.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Plötzlich war niemand mehr da. Selbst den Tankwart der Grenztankstelle mussten wir erst suchen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
In der Marokkanischen Westsahara ist der Treibstoff steuerlich subventioniert mit 8 Dirham pro Liter (11 Dirham = 1 Euro) besonders günstig. Wir füllten all unsere Reserven.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Bei Dunkelheit fuhren wir einige Kilometer weiter und schlugen unsere Zelt versteckt hinter einer Hausrouiene mitten in der Wüste auf.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Die Nacht war Sternen klar. Je nördlicher wir kamen, der so kälter wurde es.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Am Morgen wieder aufpacken und weiter.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Frühstück gab es in der Stadt Nouadhibou. Wir waren überrascht wie sauber es hier war.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Ein freundlicher Mann grillte für uns Hühnchen mit Pommes. Ob er uns wie so mancher Wirt zuvor ebenfalls über den Tisch ziehen wird?
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Wir hatten vor lauter Vorfreude wieder einmal vergessen, im Vorraus nach dem Preis zu fragen. Der Mann war jedoch sehr freundlich und wollte nur die üblichen ca. 30 Dirham pro Portion. 11 Dirham sind 1 Euro.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
In der Stadt fanden wir auch einen Copyshop, in dem sich Jörg weitere Fiche erstellen konnte. Es gab einfach mehr Polizeikontrollen als er erwartet hatte. Pro Strecke braucht man mindestens 33 Kopien.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
In einem kleinen Kaffee gab es leckeren Cafe ole oder Marokkanischen Tee. Dazu Fussball im TV und Wlan, um diesen Bericht hoch zu laden. Perfekt.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Wir fuhren und fuhren, hunderte Kilometer entlang der Steilküste.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Immer wieder wurde die Geschwindigkeit der einzigen breiten und schnur geraden Strasse auf lächerliche 20 km/h verringert. Eine Aufhebung gab es nie.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Oft warteten ########### zig Kilometer entfernt, wenn man diese viel zu geringe Geschwindigkeitsbeschränkung längst vergessen hat mit ihren Laserpistolen und ziehen einen dann mit 100 km/h zu viel heraus.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Die Marokkanische Polizei hat in Nabburg, Deutschland gelernt, wie man anderen Menschen unter dem Vorwand der Sicherheit ihr Geld weg nimmt.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Zum Glück wurden wir von entgegenkommenden Fahrzeugen immer rechtzeitig durch Aufblenden ihrer Scheinwerfer gewarnt.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Wenigstens wurden wir an den vielen Kontrollposten, bei denen man am Schild warten muss bis man ein Handzeichen bekommt, von der Royal Polizei nach Abgabe einer Passkopie mit der Marokkanischen Polizeinummer nicht weiter belästigt oder angebettelt.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Das war vor wenigen Jahren noch anders. Der König hat den ############ wohl klar gemacht, sie dürften sich nicht schlimmer verhalten als die Polizisten in Europa, sonst würden die Touristen nicht mehr kommen. Vielleicht lag es aber auch nur daran, dass wir ausserhalb der Saison unterwegs waren. Es war kalt und gab kaum reiche Touristen, die es sich zu blitzen lohnt.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Das ausrauben von Reisenden, das zweitälteste Gewerbe der Welt ist weit verbreitet, da es lukrativer ist als die Verbrecherjagt siehe Görlitzer Park. Das sehen auch einige Richter so. Auch Rechtsanwalt Solmecke sagt zu beginn seines Videos, dass wohl jeder schonmal geblitzt wurde, wenn man ganz entspannt durch die Gegend fährt. Es ist jedoch extrem unwahrscheinlich, dass alle Menschen verantwortungslose Raser sind. Viel wahrscheinlicher ist es, dass die Limits zu niedrig festgelegt wurden.
 
Es geht nämlich gar nicht um die Sicherheit. Im Gegenteil: Blitzer führen zu mehr Auffahrunfällen. Das falsche Argument ist nur vorgeschoben. Es geht den Polizisten um die Erfüllung ihrer Fangquoten. Dafür missbrauchen viele Polizisten ihre Macht siehe Stuttgarter Nachrichten. Solange Polizisten vor Gericht lügen und sich gegenseitig mit falschen Diensterklärungen decken, hat man als Opfer kaum eine Chance siehe ARD Report Mainz vom 24.07.2018 Zitat:" Jeder Vorgang lässt sich so verändern, dass das rechtswiedrige Vorgehen von Seiten der Polizei dem Gegenüber angelastet werden kann. Das kann man mit ein paar Änderungen des Sachverhalts erreichen. Das wird dann so hin gebogen, dass es auch vor Gericht Bestand hat. "
Täglich kommt es in Deutschland zu 6 Verfahren gegen Polizisten wegen Amtsmissbrauch. Die meisten werden leider eingestellt. "In Deutschland kommt es jedes Jahr zu 2000 bis 2500 Fällen mutmasslich rechtswiedriger Polizeigewalt. Nur 3% führen zu einer Anklage das bedeutet, die Strafrechtliche Aufarbeitung von Polizeigewalt in Deutschland funktioniert nicht. " Zitat SWR und ARD Report Mainz vom 04.09.2018 "In den Niederlanden und in Belgien gibt es dagegen unabhängige Ermittlungsstellen. Dadurch kommt es zu mehr Anklagen und Verurteilungen vor allem aber geht die rechtswiedrige Polizeigewalt in diesen Ländern zurück. "
 
Nimmt ein Polizist nicht genügend Geld ein, wird er nicht befördert siehe ZDF Dokumentation vom 23.5.2012 "Verflixte Blitzer! Vom Kleinkrieg auf deutschen Straßen". Es geht trotz anders lautender Sprachregelung wie immer ums Geld Zitat "Ein guter Tag ist, wenn wir 70 Bilder nach Hause bringen oder 80": 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8. Von wegen Freund und Helfer.
 
Oft sind Blitzer laut geblitzt.de, einem Dienstleister der Bussgeldbescheide kostenfrei prüft, falsch eingestellt oder es befinden sich zwei Fahrzeuge auf dem Bild, wodurch die Messung ungültig wird. siehe Galileo.de Die Einahmen sind jedoch fest im Haushalte der Landesregierungen eingeplant.
 
Gibt es nicht genügend "Raser", werden die Limits wie in Frankreich einfach so weit abgesenkt (offiziell wegen Luftreinhaltung etc), bis die Einnahmen wieder sprudeln. Beispiele dafür gibt es genug, wie die breite, lukrative Strasse von Stuttgart zum Flughafen oder die Hauptstrassen in Tübingen und Reutlingen etc. Die Handlanger einer solchen Politik sollten sich schämen. Die Landesumweltanstalt hat vorgerechnet, dass "ein Auto mit 30 km/h im zweiten Gang oft mehr Schadstoffe ausstößt als mit 50 km/h im vierten oder fünften Gang".
 
Das Polizeirecht setzt für das polizeiliche Handeln eigentlich eine konkrete Gefahr voraus. Eine abstrakte Gefahrenlage "es könnte ja etwas passieren" reicht für eine Verurteilung eigentlich nicht aus. Finanzielle Interessen des Staates erst recht nicht.
Genau aus diesem Grund muessen Blitzer in England gut sichtbar orange angestrichen und in Norwegen und Schweden durch Schilder im vorraus angekuendigt werden etc.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Der Umwelt hilft es nicht, wenn man zum Beispiel funktionierende Fahrzeuge mit Abwrack- bzw. Umweltprämien zu Lasten der Steuerzahler verschrottet, um den Verkauf von Neufahrzeugen an zu kurbeln und damit die Interessen der Industrie zu bedienen. Trotzdem tut die Regierung erstaunt, dass Deutschland seine Klimaziele verfehlt.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Man darf mit einem neuen Geländewagen durch Paris fahren aber nicht mehr mit einem alten, sparsamen Motorrad. Letzteres wurde aus "Umweltschutzgründen" verboten und wird natürlich mit Geldstrafe verfolgt. Auch aus deutschen Städten müssen die sparsamsten Dieselfahrzeuge jetzt draussen bleiben. Dabei sind die in den Medien genannten tausenden Tote pro Jahr durch Dieselabgase rechnerisch lediglich 14 Stunden früher gestorben als sowieso siehe 3Sat Nano vom 08.03.2018.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Bei GPS N27°54'54.3" W012°57'41.6" entdeckten wir das grosse Schiffswrack einer Fähre von Armas, dass direkt vor der Küste liegt.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Am Abend zuvor hatten wir Joki aus Japan getroffen, der auf dem Weg nach Südafrika war und zusammen mit ihm bei ströhmendem Regen gezeltet. Ich dachte immer, Marokko sei warm...
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
In Tarfaya gab es eine super leckere Kichererbsensuppe mit Fladenbrot für nur 4 Dirham pro Portion. Die Suppe war so gut, dass wir gleich noch eine zweite Portion assen. Das freute den alten Mann, der sie verkaufte.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Guelmim kannte ich schon von vorherigen Reisen. Hier war ich zuletzt als Tourguide für den BMW GS Club tätig gewesen und hatte einige schöne Touren ausgearbeitet.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Gemeinsam mit Jörg fuhr ich zur heissen Quelle bei Fask GPS N28°55'14.5" W009°50'40.1", um endlich mal wieder schön warm zu duschen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Die Quelle sprudelt vor sich hin, seit die Regierung dort einmal nach Wasser für die Landwirtschaft gebohrt hat. Zum Anbau von Nutzpflanzen ist das Wasser jedoch zu Schwefelhaltig.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Wir schlugen unsere Zelte etwas Wind geschützt im Flussbett auf. Rings um die Quelle standen die Campingfahrzeuge anderer Touristen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Wir kamen schnell in Kontakt mit den Anderen und verbrachten ein paar erholsame Tage.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Samstags fuhren wir am Supermarkt vorbei nach Guelmim zum Kamelmarkt GPS N28°58'47" W010°4'26" und zu einigen kleinen Wasserfällen GPS N29°1'30" W009°49'1". Hier kann man vormittags auch Heu, Schafe, Ziegen und jede Menge Obst und Gemüse erwerben.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Mit einem der anwesenden Wohnmobilisten wollten wir am Abend gemeinsam in seinem VW Bus kochen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Später gab es lecker Kaffee und Bitterlemon in einem Cafe mit WiFi. Jörg liess sich nicht lumpen
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Nach langem Suchen fand Jörg endlich eine App, die schönes Wetter vorher sagte und buchte die Fährtickets direkt nach Italien.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Er hatte es eilig. Er hatte einen Termin. Freitags gibt es Schlachtschüssel in seiner Dorfkneipe. Die wollte er auf keinen Fall verpassen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
In dem Cafe lernten wir Katja und ihren Vater kennen, die gemeinsam in einem VW Bus durch Marokko reisten. Da die beiden cool waren, zeigten wir ihnen den Weg zur heissen Quelle.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Zuvor erwarb Jörg noch eine warme Decke und liess sie zu einem Schlafsack zusammen nähen, da es Nachts gar so kalt war.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Jetzt zahlte es sich aus, dass ich mit Skihose und Daunenjacke unterwegs war und nicht mit kalten Motorradklamotten, in denen man wegen der Protektoren ausserdem nicht bequem schlafen kann. Diese sind laut OLG München, Urteil vom 19.5.2017 – 10 U 4256/16 "Kein Mitverschulden des Leichtkraftradfahrers wegen Tragens von Turnschuhen" nicht nötig. Viele Sonntagsfahrer bringen sich selbst mit ABS und Schutzklamotten um.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
In der Nacht zogen dicke Wolken auf und es fing heftig an zu regnen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Wie mich ein Franzose, der mit einem Frittenfett getriebenen Landrover unterwegs war gewarnt hatte, stand ich sofort auf und fuhr mein Motorrad die Büschung hinauf.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Jörg war zu müde und wollte lieber weiter schlafen. Mitten in der Nacht weckten uns einige Marokkaner erneut.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Der Flüss würde nach dem Regen ansteigen und viel Wasser aus den Bergen mit bringen. Wir sollten dringend unsere Motorräder und Zelte aus dem Flussbett nach oben bringen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Schnell packte ich mein Zelt nach oben und versuchte gemeinsam mit Jörg, seine AfricaTwin zu retten. Es gelang uns jedoch trotz gemeinsamer Anstrengung nicht, die schwere Maschine den Berg hinauf zu bringen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Der matschige Boden war inzwischen aufgeweicht und extrem glitschig geworden. Als wir aufgaben und uns wieder schlafen legten, war ich von oben bis unten voller Matsch.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Am nächsten Morgen war alles nass aber das Motorad war zum Glück noch da. Das Dach von Gerhards einwandigem Zeltes hatte dem Regen nicht stand gehalten, der Boden jedoch schon.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
So schwammen meine Isomatte und der Schlafsack im matschigen Wasser. Damit soetwas nicht wieder vor kommt, kauften wir später eine Plastikplane. Schnell wusch ich meine Sachen in der heissen Quelle und hängte sie in der Sonne zum trocknen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Dann beobachteten wir eine Herde Kamele, die sich langsam näherte, um aus der heissen Quelle zu trinken. Ein Majestätischer Anblick.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Gerade als alles trocken war kamen die Marokkaner wieder und sagten wir sollten schnellstens verschwinden.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
In den nächsten Tagen würde es weiter regnen, dann käme man mit den Fahrzeugen hier nicht wieder weg.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Wir taten wie uns geraten und packten unsere Sachen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Die Marokkaner hatten recht: Bereits jetzt hatte sich die Strasse in eine üble Matschpiste verwandelt.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Ein Wunder dass wir und die VW Busse ohne Allrad dort überhaupt durch kamen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Zu allem Überfluss klebte der Matsch an den Reifen und sammelte sich unter dem Kotflügel vom Vorderrad, bis das Rad blockierte.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Wir brauchten eine Ewigkeit, bis wir die 7 Kilometer zurück zur Asphaltstrasse schliesslich geschafft hatten.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Anschliessend fuhren wir gemeinsam zu einem nahe gelegenen Campingplatz, wo man für 40 Dirham ein Zelt aufschlagen oder für 50 Dirham gemeinsam ein grosses Zelt mieten kann.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Auf Grund lauter Schnarchgeräusche floh ich in der Nacht jedoch und suchte mit einen anderen Schlafplatz.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Die nächsten Tage mieden wir die Autobahn sondern fuhren entlang der Küste nach Norden.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Leider liessen wir dadurch die Todra Schlucht und Merzouga aus. Die Schlachtschüssel rief und das Wetter war regnerisch und kalt. In Tafraut hatte es sogar geschneit.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Trotzdem war die Strecke schön. Der Regen verschonte uns die meiste Zeit.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
An einem Abend trafen wir andere Reisende, die mit einem schick ausgebauten 400er Mercedesbus mit H Kennzeichen für 10.000 Euro Urlaub in Marokko machten. Die beiden hatten sogar einen echten Holzofen mit an Bord.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Die Stadt Tanger hat sich stark verändert, seit ich vor 10 Jahren das letzte mal dort war.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Aus einer afrikanischen Kleinstadt mit vielen aufdringlichen Bettlern ist eine moderne Grossstadt mit Hochhäusern und schicker Strandpromenade geworden.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Wir schlugen unsere Zelte im Campingplatz Miramonte auf, der jedoch in den letzten Jahren sehr herunter gekommen ist.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Es funktionieren weder Duschen noch Strom, von Internet ganz zu schweigen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Jörg fand eine kleine Werkstatt, in der er den verbogenen Seitenständer seiner überladenen AfricaTwin richten konnte.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Ausserdem konnte der arbeitende Junge dort meine Schuhe, an denen sich die Sohle gelöst hatte, für umgerechnet 80 Cent wieder kleben.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Im Supermarkt Carfour gab es gratis Internet und an der warmen Theke leckeres Essen nach Wunsch.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Wir vertilgten zahlreiche Pizzastücke mit süsser Cola. Alkohol konnte nur im Bottle Store nebenan erworben werden.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Als sich weitere Reisende auf dem Campingplatz ein fanden, machten wir unser erstes Lagerfeuer auf dieser Reise.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Pünktlich um 12 fanden wir uns nach einer leckeren Pizza am Hafen in Tanger Med, 60 Kilometer von der Stadt Tanger entfernt, ein.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Die Ausreiseformalitäten gingen recht zügig am "Drive through" Schalter von statten. Lediglich am Fahrzeugröntgengerät bilde sich eine lange Schlange.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Wir umfuhren das Röntgen frech und verzurrten unsere Fahrzeuge auf der Fähre.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Zu allem Luxus hatte Jörg für ca 220 Euro eine Aussenkabine mit zwei getrennten Betten gebucht. Wer für ca. 140 Euro mit Motorrad keine Kabine hat, muss ansonsten im Gang schlafen. Was uns jedoch am meisten freute war die Dusche.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
In der Kabine türmten sich unsere Essensvorräte, die wir aus dem Supermarkt mitgebracht hatten.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Erfreulicherweise war das Leitungswasser an Board trinkbar und nicht zu stark gechlort.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Während der 48 Stunden dauernden Überfahrt genossen wir die wohl verdiente Pause mit einem Buch und tippten unsere Reiseberichte.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Wenn man sie schon schreibt warum dann nicht gleich veröffentlichen? Vielleicht interessiert es ja jemand.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Immer wenn wir uns dem spanischen Festland näherten, gab es für einen kurzen Moment Handyempfang, Internet, die Möglichkeit diesen Bericht zu aktualisieren und unsere Freundinnen Zuhause per Skype an zu rufen.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Echt super, was heutzutage alles möglich ist. Auf diese Weise vergingen auch die Stunden im Hafen von Barcelona wie im Flug.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Nach unserer Ankunft in Italien verliessen wir den Hafen bei Dunkelheit über die sau teure, mautpflichtige Autobahn und schlugen unsere Zelte 100 Kilometer weiter auf einem Acker auf.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Schon wenige Minuten später erschien die Polizei. Sie verscheuchte uns jedoch zum Glück nicht. Good night.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Am nächsten Tag schneite es, als wir die Alpen in der Schweiz über den Sankt Bernardino Pass mit Schrittgeschwindigkeit überquerten. Es war alles weiss und extrem rutschig.
 
Motorrad Rücktransport aus Afrika
Gut gelaunt spendierte Jörg mit 13 Euro das teuerste Hühnchen aller Zeiten in der Schweiz und ein Hotel mit Abendessen und Frühstück in Bregenz.
Vielen Dank für die tolle Reise :)

Werbung



 
  Diese Seite verwendet Cookies bei Nutzung.
X