Werbung

Mit dem perfekten Helm auf Reise


 
Werbung

Als passionierter Motorradfahrer möchte man am liebsten alle Strecken auf der Welt verteilt mit seinem geliebten Motorrad einmal gefahren sein. Viele Länder locken mit verlassenen Straßen, wo man mit hoher Geschwindigkeit fahren kann und sich frei fühlt. Doch wer in anderen Ländern wie Afrika Motorrad fahren will, der muss darauf gefasst sein, dass es doch ein paar Landesunterschiede gibt. Viele Straßen sind lange nicht so gut ausgebaut wie hier in Deutschland und auch die bekannten deutschen Verkehrsregeln sind nicht überall anzutreffen. Somit muss man sich in jedem Land erst einmal an die neuen Eindrücke gewöhnen und auch an den Straßenverkehr. Da die Straßen beim ersten Mal oft unbekannt sind und man nicht den genauen Verlauf kennt, sollte man zuerst sehr vorsichtig fahren. Um Verletzungen bei Unfällen zu vermeiden, muss man auf hochwertige Motorradhelme setzen, die den Kopf vor Verletzungen schützen. Diese kann man hier online kaufen.
 
Besonders in anderen Ländern und speziell in Afrika sind die Straßen oft ungepflastert und unbefestigt. Dies birgt viele Gefahren, da man schnell wegrutschen kann und so nicht nur sich selbst, sondern auch andere Mitreisende gefährden kann. Sollte dies passieren, ist es unverzichtbar die richtige Kleidung sowie den richtigen Helm zu tragen. Bei der Helmauswahl muss man jedoch einige Dinge beachten, denn nicht jeder Helm passt zu jedem. Natürlich kommt es darauf an, welches Motorrad man fährt und wie groß der Kopfumfang ist. Schließlich darf der Helm auf keinen Fall zu groß sein, da er dann nicht adäquat sitzt. Außerdem muss bei der Helmauswahl berücksichtigt werden, ob man Brillenträger ist, da nicht alle Helme für Brillenträger geeignet sind. Auch bei den Helmen gibt es verschiedene Modelle. Wer ein Motocross Bike fährt, der braucht einen sehr robusten Helm der neben Stabilität auch ein cooles Design mit sich bringt. Selbstredend sollte aber nicht das Aussehen an erster Stelle stehen, weil die Sicherheit oberstes Gebot hat.
 


Neben dem richtigen Helm ist auch die Kleidung wichtig, da sie auch nochmal vor Gefahren schützt. Motorradjacken und –hosen sollten Protektoren besitzen, die im Falle eines Unfalls den Aufprall abdämpfen. Außerdem muss die Kleidung aus einem reißfesten Material bestehen und über eine Lüftung verfügen, damit sie auf der Fahrt nicht unangenehm, sondern bequem zu tragen ist. Leider unterschätzen viele Leute die Bedeutung von Schutzkleidung und denken, dass es ausreicht, nur einen Helm auf einer Motorradtour zu tragen. Doch es reicht definitiv nicht aus, wenn man sich nur mit einem Helm schützt. Hochwertige Schutzkleidung kann einen nicht vor einem Unfall bewahren, jedoch die Folgen erheblich vermindern.
Werbung



 
  Diese Seite verwendet Cookies bei Nutzung.
X